Männer und Beauty Mythen


Beauty Mythen

Das Thema Beauty hat längst die Männerwelt erreicht. Wer mal genauer hinsieht, der wird beobachten können, dass so mancher Mann längst auf Make up Produkte setzt. Dies sind aktuell sicherlich noch einige, wenige Fälle. Schaut man sich allerdings mal an, was es an Beauty Produkten für Männer gibt, dann wird schnell klar: das Angebot und der Markt werden stetig größer.

Männer und Beauty Mythen

Beauty Mythen

Um Beauty Produkte für Männer soll es heute aber auch gar nicht gehen. Viel mehr möchte ich einige, teils weitverbreitete Beauty Mythen entkräften. Ich selbst war ziemlich überrascht, denn es gibt einiges, was inzwischen als überholt oder widerlegt gilt.

Beauty Mythen: Man braucht viel Rasierschaum für die Nassrasur.
Eine Schokoriegel dicke Schicht Rasierschaum sorgt nicht für eine bessere Rasur. Viel wichtiger sind die Vorbereitungen, vor dem rasieren. Für die Rasur selbst reicht in der Regel eine kleine Menge Rasierschaum oder Rasiergel aus. Nach der Rasur empfiehlt es sich dann das Gesicht mit einer Feuchtigkeitsspenden Lotion oder Creme einzureiben.

Beauty Mythen: Ölige Haut braucht keine Feuchtigkeitscreme.
Fettige Haut produziert mehr Talg als normale Haut. Damit ist sie ein perfekter Nährboden für Pickel und Mitesser. Aber auch fettige Haut braucht Pflege und Feuchtigkeit. Denn auch fettige Haut kann austrocknen. Zum Glück gibt es längst auch spezielle Feuchtigkeitscremes für fettige Haut. Im Internet gibt es darüber hinaus zahlreiche Ratgeber speziell zur Hautpflege bei öliger Haut.

Beauty Mythen: Seife kann auch für das Gesicht verwendet werden.
Mit traditioneller Seife sollte man sich nicht das Gesicht waschen. Ausgenommen hiervon sind spezielle Duschgels, die sowohl für Körper, Haare und Gesicht empfohlen werden. Das Problem mit traditioneller Seife ist, dass diese in der Regel weniger feuchtigkeitsspendend sind. Wer seiner Haut bzw. dem Gesicht etwas Gutes tun möchte, der sollte daher lieber geeignete Produkte verwenden (am besten solche, die zum Hauttyp passen).

Beauty Mythen: Das Tragen einer Mütze verursacht Haarausfall.
Weltweit sind angeblich bis zu 66% der Männer von Haarausfall betroffen. Die Ursachen für Haarausfall haben allerdings nichts damit zu tun, ob man eine Mütze, einen Hut oder ein Basecap trägt. Es heißt, dass etwa 95% in Verbindung mit den Genen steht. Der Alterungsprozess, Stress und Umweltverschmutzung spielen darüber hinaus eine weiter (kleine) Rolle.

Beauty Mythen: Männer können die Anti-Aging Produkte Ihrer Partnerin verwenden.
Die kurze Antwort lautet: falsch. Die ausführlichere Antwort sieht wie folgt aus: da sich Männer und Frauen unterscheiden, ergibt es wenig Sinn als Mann in Sachen Anti-Aging auf Produkte zurückzugreifen, die speziell für Frauen entwickelt worden sind. Dies hat z.B. mit den Hormonen, der Dicke der Haut und dem Fettanteil zu tun. Am Ende des Tages unterscheidet sich die Haut und dies sollte man bei der Pflege berücksichtigen.

Oje – 4 Mal falsch gelegen

Beauty Mythen
Gesichtsmaske ist drauf! Ab und zu “mache” ich auch was für meine Haut – sonst hatte ich bislang nicht viel mit dem Thema “Beauty” am Hut.

Ich muss zugeben, dass ich bislang einiges als “gegeben” angesehen habe, dass so nicht stimmt. Beim Rasieren habe lange, viel zu viel Rasierschaum benutzt. Das ölige Haut keine Feuchtigkeitscreme braucht hätte ich sofort unterschrieben und das Gesicht mit Seife waschen? Warum nicht, schließlich reinigt Seife ja auch problemlos die Hände. Dass das Tragen von Basecap und co. Haarausfall begünstigt habe ich tatsächlich auch geglaubt. Jetzt kann ich endlich wieder meine geliebte Basecaps tragen, ohne mir dabei Sorgen über Haarausfall machen so müssen.

Anti-Aging Produkte habe ich bislang nie benutzt. Hier hätte ich aber tatsächlich gesagt, wenn es Produkte speziell für Männer gibt, dann wird dies sicherlich seinen Grund haben. Damit habe ich ingesamt 4x falsch und 1x richtig gelegen.

Fazit: mit Seife und Wasser ist es nicht getan

Wer seine Haut gut versorgen und pflegen möchte, der ist am besten damit beraten, sich mit seinem Hauttyp auseinanderzusetzen. Mit Wasser und Seife ist es am Ende leider nicht “getan”. Zumindest nicht wenn es darum geht, seine Haut bestmöglich in Schuss zu halten bzw. der Alterung entgegenzuwirken. Wie steht Ihr als Mann zum Thema Beauty und Hautpflege – kümmert Ihr euch auch darum oder beschränkt Ihr euch auf die einfache, tägliche Hygiene, ohne dabei auf Lotions und Cremes zu setzen?

Quelle: jeancoutu.com

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in