Jabii - Boxen als Freizeitspaß

JABII – cooles Box Game mit App

Unbezahlte Werbung

Mit Jabii kann man sich super coole Box Kämpfe liefern. Diese werden über eine App Protokoliert und auf Wunsch sogar als Video aufgezeichnet. Jeder Spieler erhält dabei einen JABII. Dieser wird in einer Hand gehalten und mittels Vorwärtsbewegung in Richtung des Gegners geschleudert.

Trifft man den Gegner, ertönen Geräusche und die Controller leuchten kurz auf. Wir haben unsere 4 JABII’s bereits erhalten und sind bereits fleissig am testen. Was Ihr von dem coolen Gadget erwarten könnt, erfahrt Ihr in diesem Testbericht.

Werbung
Mehr Spaß in Vorpommern-Greifswald: Hol' Dir coole Aktivitäten und verrückte Spiele direkt nach Hause. Buche Deine Game Box!

JABII – Boxen als Funsport zu Hause

Controller & App

Der Controller, verfügt über einen Federmechanismus. Bewegt man den Controller ruckartig nach vorne, schnellt eine Art Puck in Richtung des Gegners. Damit können sich die Kontrahenten treffen, selbst wenn diese rund 1 Meter voneinander entfernt sind.

Im Puck verbergen sich Sensoren. Diese messen Daten wie zum Beispiel die (Schlag) Geschwindigkeit, die Position des Spielers und die Kraft mit welcher der Gegner getroffen wird.

Diese Informationen werden via Bluetooth an die JABII App übertragen. Die App sorgt übrigens auch für die passende Atmosphäre und zwar durch Jubel und gesprochene Anweisungen. Letztendlich bestimmt die JABII App aufgrund der gesammelten Daten dann auch den Gewinner.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Pucks verfügen zudem über LED’s. Diese zeigen die Farbe des Spielers und Treffer an. Dies geschieht durch ein Aufleuchten.

Die Pucks selbst sind so weich, dass ein direkter Treffer nicht schmerzhaft ist. Trotzdem sollte man nicht auf das Gesicht des Gegners zielen. Denn je nach Schmerzgrenze kann man einen direkten Treffer ins Gesicht schon als unangenehm empfinden.

Trifft der Puck auf einen Körper, so entweicht die Luft aus diesem. Laut dem Hersteller soll diese Technik ermöglichen, dass man seinen Gegner auch mit viel Kraft treffen kann, ohne das dies zu Schmerzen führt.

Spiel Ablauf im Überblick
Interaktives Boxen als Spiel
Zunächst muss man sich 2 JABII’s und die dazugehörige App besorgen. Sobald 2 AAA Batterien in den Controller gesteckt worden sind, können diese über die App verbunden werden.

Die App ist schnell eingerichtet. Jeder Spieler kann einen Namen Angeben und im Anschluss einen Controller wählen. Außerdem kann man ein persönliches Profilfoto hinterlegen und eine Farbe wählen, in welcher der Controller leuchten soll.

Interaktives Boxen - unser Testbericht
Bevor das Spiel startet, müssen die Spieler Ihre Controller zusammenstoßen.

Wurden mindestens 2 Controller von der App gefunden, kann man ein Spiel starten. Hierbei kann im Vorfeld festgelegt werden, ob das Spiel via Video aufgezeichnet werden soll oder nicht. Startet man das Spiel, müssen die Kontrahenten zunächst einmal einen “Bump” machen.

Hierbei werden die JABII’s einmal kräftig zusammengestoßen. Danach ertönt ein kurzer Countdown und das Spiel startet.

Über das verbundene Smartphone werden dabei passende Hintergrundgeräusche abgespielt. Je nach Einstellung in der App, dauern Runden unterschiedlich lang. Darüber hinaus kann so einiges definiert werden:

  • Länge der Runden (20 Sekunden bis 3 Minuten)
  • Handicap
  • Verlängerungszeit
  • Sudden Death (nach der Regelzeit ist nur noch ein Treffer nötig)

Die App erfasst Statistiken und ermöglicht eine Verwaltung der angelegten Spieler. Außerdem können die Hintergrundgeräusche und Soundeffekte auf Wunsch auch deaktiviert werden. Nach vereinzelten Anlaufschwierigkeiten hat die App inzwischen zahlreiche Updates erhalten.

Jabii interaktives Boxen

Nach und nach wurde der Funktionsumfang der App stetig erweitert. Neue Funktionen der App sind beispielsweise:

  • Achievements
  • Profilbilder für Spieler
  • Interaktive Anleitung
  • Wettbewerbsmodus
  • Firmware Update über App

.. um nur einige zu nennen. Der Hersteller hat sich mit den Updates der App wirklich selbst übertroffen. Genaueres zu den Funktionen sind in den App Stores von Google und Apple zu finden.

Ein Knaller: Die Videofunktion

Jabii - Boxen mit Video
Besonders gut gefiel uns von Anfang an die Videofunktion. Zeichnet man ein Match auf, erhält man am Ende ein Video des Kampfes, das eine Mischung aus Videospiel und Liveübertragung ist. Im Video werden die aus Videospielen bekannten “Health Bars” eingeblendet.

Diese zeigen die Gesundheit der Spieler an, gelandete Treffer, verursachte Schäden und die Punktzahl. Das Video selbst wird mit passenden Sounds untermalt, auf diese Weise wirkt das Ganze am Ende richtig Action geladen. Tolle Idee, die cool umgesetzt worden ist!

Jabii - die App
Nach einem Spiel zeigt die App eine Auswertung an. Außerdem kann man sich das Video vom Spiel ansehen und über Social Media teilen.

Über die Statistiken in der App wird ein Ranking aller Spieler erstellt. Dieses zeigt die Siegesrate, Schäden pro Sekunde und die besten Treffer. Die Anzahl der Spieler Profile, die in der App angelegt werden können ist im übrigen nicht beschränkt.

Selbst wenn man nur 2 JABII’s hat, dann können diese mit verschiedenen Profilen verbunden werden. Der Hersteller arbeitet übrigens schon an weiteren Features, diese werden nach und nach über Updates der App eingeführt.

Die harten Fakten
Jabii - Boxen als Freizeitspaß

Kommen wir zu den harten Fakten, dem was die meisten von euch sicherlich brennend interessiert. Die JABII’s werden über die Webseite des Herstellers verkauft.

Aktuell mit kostenlosem Versand innerhalb Europas. Der Hersteller bietet 2 Jahre Garantie auf die Geräte an, Batterien sind im Lieferumfang enthalten.

JABII im Test

Der Hersteller wirbt damit, dass es nach dem auspacken sofort los gehen kann. Das können wir bestätigen, die Einrichtung ist schnell erledigt. Batterien sind im Lieferumfang enthalten und auch die App ist schnell eingerichtet. Das Pairing der JABII’s mit der App erfolgt unkompliziert und schnell.

Damit die App den Kampf auf Wunsch auch aufzeichnen kann, hat sich der Hersteller etwas cooles einfallen lassen. Im Lieferumfang ist ein Smartphone Halter aus Pappe enthalten. Legt man das Smartphone in diesem ab, können die Kämpfe ganz einfach aufgezeichnet werden.

 

Nachdem wir die Profile erstellt und die JABII’s verbunden hatten, starteten wir sofort mit der ersten Runde. Nach dem “Bump” lief der Countdown und es konnte losgehen. Die JABII’s selbst verfügen nicht nur über LED’s, sondern auch über Lautsprecher über welche die Game Sounds abgespielt werden.

Die Funktionsweise der Controller ist selbsterklärend. Während man also um seinen Gegner herumtänzelt und ruckartige Bewegungen in Richtung des Gegners macht, schießt der Puck automatisch raus.

Jabii im Test

Puck und Controller sind dabei über einen Arm aus Kunststoff verbunden. Dieser verfügt über Federn, die dafür sorgen, dass sich der Puck automatisch wieder zurück zieht. Wir haben mit den Standart Einstellungen gespielt. Diese sehen vor, dass eine Runde 20 Sekunden dauert und vorzeitig beendet wird, wenn einer der Spieler keine Gesundheit mehr hat.

Alles in allem steht schon jetzt fest: JABII ist ein durch und durch Action geladenes Spiel, bei dem man regelrecht aus der Puste kommt.

Getrübt wurde der Spaß durch vereinzelte Verbindungsabbrüche zwischen einem Controller und der App. Außerdem hängte sich während der ersten Tests einer der Controller wiederholt auf (Verbindungsabbruch, LED’s gingen aus, Fehlergeräusch).

Bei bislang rund 15 Kämpfen traten diese Probleme 3x auf. Die Lösung bislang sah dabei so aus, dass wir die Batterien aus dem betroffenen Controller entfernt, diesen neugestartet und anschließend erneut verbunden haben.

Nachtrag vom 07.11.2022

Inzwischen gab es diverse Updates der App. Probleme tauchen seither nur noch sehr sporadisch auf. Die Lösung lautet nach wie vor, Batterien entfernen und den jeweiligen Jabii erneut einschalten.

In Sachen Wertig- und Haltbarkeit können wir auch ein Lob aussprechen. Die Jabii’s werden ja von uns vermietet und für Veranstaltungen genutzt. Bislang ist dabei erst ein Controller beschädigt worden (wurde auf Steinboden fallen gelassen, Gehäuse gebrochen).

Unser Fazit zum interaktiven Boxen

Interaktives Boxen
Wir können eine klare Empfehlung aussprechen! Allerdings gibt es einen klitzekleinen Haken. Unserer Erfahrung nach lohnt sich die Anschaffung nur für Spieler mit einem Mindestalter von 10-12 Jahren.

Jüngere Spieler haben es schwer den Controller in der Luft zu halten bzw. im Spiel zu bewegen. Abgesehen davon hätten wir zur Zeit nicht einmal mehr Verbesserungsvorschläge.

Bildquellen

  • JABII Controller & App: JABII Group
  • JABII Controller: JABII Group
  • JABII Controller ausgefahren: JABII Group
Werbung
Mehr Action für Greifswald, Wolgast und Usedom: Wähle aus 150 Produkten bis zu 6 für Deine Action Box und mach’ das nächste Wochenende großartig. Buche Deine Action Box!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert