Feiern im Lockdown zu Hause

Feiern im Lockdown: Checkliste für virtuelle Party

Unbezahlte Werbung: Der Lockdown setzt uns allen langsam aber sicher schwer zu. Gerade wo die Temperaturen jetzt langsam wärmer werden, nerven die Maßnahmen immer mehr Menschen. Doch Feiern mit Freunden, die Nächte lang durchtanzen oder Festivals sind immer noch in weiter Ferne.

Kürzlich habe ich euch erzählt, wie man auch alleine feiern kann. Wer dafür überhaupt nicht zu begeistern ist und ohne seine Freunde vielleicht lieber überhaupt nicht feiert, für den habe ich heute eine Checkliste. Gar nicht feiern kann doch auch keine Lösung sein!

Werbung
Jetzt einen professionellen Onlineshop starten! Inklusive Domain, https und Turbo SSD Speicherplatz. Keine Gebühren für Umsätze/Verkäufe. Vorab unverbindlich und kostenlos testen. Mehr auf www.estugo.de.

Damit Du auf Deine Kosten kommst und nicht alleine feiern musst, nimm meine Checkliste und veranstalte eine virtuelle Party mit Deinen Freunden!

Virtuelle Party – Feiern im Lockdown

Feiern im Lockdown zu Hause
Alles was Du zum Feiern im Lockdown brauchst: Computer/Smartphone mit Video Chat App, gute Musik und ein paar Party Lampen! Party Beleuchtung gibt es übrigens für einen schmalen Taler im Internet.

Die virtuelle Party ist ganz Lockdown konform. Es gibt keinen Eintritt, kein anstehen und nicht die Unsicherheit an der Tür. Auf diese Party kommst Du garantiert und die Getränke sind sogar kostenlos, die ganze Nacht! Ein Taxi nach Hause brauchst Du ebenso wenig, wie einen VIP Bereich. Damit Deine virtuelle Party starten kann musst Du zunächst einmal Freunde einladen. Anschließend gilt es dann noch einige, grundsätzliche Fragen zu klären (Tag, Zeit, Musik etc.).

Da Party’s generell nicht dafür bekannt sind leise zu sein, solltest Du im Vorfeld klären, wie viel Risiko Du eingehen willst. Nicht jeder hat Nachbarn die auch mal ein Auge zudrücken. Daher überleg Dir im Vorfeld ob Du damit lebst die Musik nicht ganz aufzudrehen, auf Kopfhörer setzt oder in den Keller ausweichst. Alternativ kannst Du Deine Nachbarn natürlich auch einfach informieren oder direkt zu Deiner virtuellen Party einladen.

Jetzt, nachdem Du die ersten Punkte erfolgreich geklärt hast, kommen wir zur Checkliste für Deine virtuelle Party im Lockdown.

Checkliste: Feiern im Lockdown

Was Du jetzt in Erfahrung bringen musst..

  1. Einigt euch auf einen Messenger (Zoom, Skype, WhatsApp, FaceTime)
  2. Musik via Stream, Playlist oder macht jemand den DJ

Teste unbedingt im Vorfeld, ob Du über den Messenger Deiner Wahl zentral an alle Teilnehmer Musik übertragen kannst.

  • Alternativ auf einen Stream einigen und die Mikrofone deaktivieren, fertig.
  • Wird über Smartphone, Tablet oder Laptop teilgenommen, kann es sich auszahlen einen externen Lautsprecher anzuschließen (z.B. bluetooth Boom Box)
  • Weise Deine Gäste darauf hin, dass diese auch Kopfhörer verwenden können (Stichwort: Nachbarn, Nachtruhe etc.)
  • Sorge für ein Programm neben der Musik, dies könnten Trinkspiele oder Challenges sein
  • Besorge Dir ein paar coole Party Lichter z.B. über das Internet für unter 10 Euro

Das war’s schon. Jetzt gilt es nur noch sich mit Getränken und Snacks einzudecken. Am Tag Deiner virtuellen Party unbedingt noch herausputzen und vielleicht nochmal versichern, dass der Fußboden in Deiner Wohnung frei ist. Damit Du beim Feiern später nicht über den Wäschekorb oder Staubsauger stolperst.

Wobei das in der Notaufnahme sicherlich auch für Unterhaltung sorgst, wenn Du dem Arzt ohne Deine Schneidezähne angeheitert zu lispelst: Lustige Geschichte Herr Doktor, also ich war mit meinen Freunden feiern in meiner Wohnung und dann war da plötzlich der Wäschekorb und meine Freunde waren ja auch gar nicht wirklich in meiner Wohnung ..“

Backup Plan – nur für den Notfall

Sorge für einen Backup Plan! Wenn irgendetwas doch nicht funktioniert, organisiere Deine virtuelle Party als Livestream über YouTube oder Facebook. Zugang erhalten nur Deine Gäste. Miteinander Kommunizieren könnt Ihr in diesem Fall über den Chat an der Seite vom Stream. Dies bietet sich insbesondere dann an, wenn jemand im Freundeskreis DJ ist und entsprechendes Equipment hat. Nachteil der Variante: Ihr könnt euch gegenseitig nicht sehen. Wobei Ihr auch hier ja trotzdem nebenher einen FaceTime oder WhatsApp Gruppen-Anruf mit bis zu 8 Personen machen könnt. Wenn Ihr eure Mikros deaktiviert, sollte es mit dem Sound auch keine Probleme geben.

Einen Haken gibt es übrigens noch. Zumindest bei dem Messenger „Zoom“. Dort sind „Meetings“ auf 40 Minuten beschränkt. Längere Meetings sind nur mit einem kostenpflichtigen „Pro Account“ möglich. Wenn Du Dich also für Zoom als Messenger entscheiden solltest, dann hör Dich im Vorfeld mal bei Deinen Freunden um und bring in Erfahrung ob jemanden einen solchen „Pro Account“ hat. Mit diesem gibt es nämlich kein zeitliches Limit (bzw. dort ist das Limit 24 Stunden).

Ich habe Zoom aktuell abonniert und zahle 13,99 Euro pro Monat mit monatlicher Laufzeit. Könnte man also auch testweise mal kostenpflichtig nutzen und sich die Kosten mit den Freunden teilen.

Virtuelle Party: Alles viel einfacher machen?

Klar, einfacher geht es auch. Hierzu könnte man die kostenlose App „House Party“ nutzen. Damit Deine virtuelle Party nicht von komischen Leuten gesprengt wird, kannst Du einen Raum erstellen und diesen „abschließen“ auf diese Weise erhalten nur Leute Zutritt, denen Du auch Zutritt geben möchtest.

Außerdem kann über die App auch Karaoke veranstaltet werden oder Spiele gespielt werden (Wer bin ich?, Quick Draw!). Damit Du eine virtuelle Party über die House Party App veranstalten kannst, benötigen alle Teilnehmer die App. Der Vorteil ist allerdings, dass man mit dem Smartphone erheblich mobiler ist. Sprich, egal wo Deine Freunde gerade sind, Sie können auch bei sehr spontan durchgeführten (virtuellen) Party’s dabei sein.

Zum Schluss nochmals der Hinweis: Selbst wenn Dich Deine Freunde im Stich lassen sollten. Feiern kannst Du auf im Notfall auch alleine. Wenn es Dein Weltbild und Dein Humor zu lassen, dann kannst Du Dir auch einen eigenen Party Buddy „erschaffen“. Das ist zwar ein bisschen wie die Geschichte mit Frankenstein, aber hey.. wer wollte nicht schon immer mal mit Pandemie Stories wie „Im Lockdown habe ich die Nächte mit #Hier denen Namen des Lieblings-Stars einsetzen# durch gefeiert.

Möglich ist das mit diesem sagen wir mal „kuriosen“ Produkt aus dem Internet. Für rund 10 Euro bekommt man eine Stoffhülle. Befüllt man diese mit Papier, Plastiktüten oder was auch immer, kommt am Ende ein menschlicher Körper dabei heraus. Diesen kann man dann anziehen und am Kopf ein Foto befestigen (oder eine Maske oder was auch immer). Zum Schluss noch eine Perücke oder Mütze auf den Kopf – fertig!

So und wann wirst Du im Lockdown feiern? Setzt Du auf Video Chat und Freunde oder wirst Du die Nächte mit Deinem „Lieblings-Star“ durchfeiern?

Werbung
Perfekt für Homepage oder Wordpress: ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.