DJI Osmo


DJI hat mal wieder etwas neues auf den Markt gebracht. Auf der IFA habe ich mich noch nach guten Gimbal Systemen für Action Cams umgesehen und irgendwie wollte sich einfach nichts finden. Neulich dann der Oberhammer, eine E-Mail von DJI informierte mich über ein neues Produkt des Unternehmens. Das Produkt: ein Kamera-Gimbal, an welchem die Kamera gleich “dran” ist. Mit fast 800 Euro kein Schnäppchen, doch da ich die Produkte von DJI irgendwie sehr mag und der Ronin M es mir zuvor auch bereits angetan hatte, war meine Aufmerksamkeit geweckt.

Was genau ist der DJI Osmo?

Bei dem Gerät handelt es sich um einen kleinen Gimbal, an diesem ist eine Kamera befestigt. Die Kamera kann Aufnahmen in 4k machen, allerdings nur mit 24 FPS. Daher finde ich diesen Punkt jetzt nicht so großartig. Viel besser gefällt mir die Akku Laufzeit. Denn diese wird mit sagenhaften 6 Stunden angegeben. Hier muss man jedoch vorsichtig sein, denn die Laufzeit von 6 Stunden wird mit “Standby” angegeben. Im laufenden Betrieb soll der Gimbal eine Stunde am Stück durchhalten.

Der Osmo von DJI soll einiges können und zwar unter anderem folgendes
:

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.
  • Panoramen
  • lange Belichtungszeit
  • Slow Motion
  • steuerbar über App

Ein Leichtgewicht
Der Osmo soll gerade mal knapp über 200 Gramm wiegen. Rechnet man allerdings das Gewicht der Kamera mit ein, bewegt man sich bei in etwa dem doppelten. Wobei ein halbes Kilo immer noch nicht gerade viel ist.

Steuerung über App oder Joystick

Der Gimbal kann wahlweise über eine App oder den am Gerät befindlichen Joystick gesteuert werden. Konfigurationen der Kamera können problemlos über die App vorgenommen werden.

Zubehör für den DJI Gimbal
Wer möchte der kann sich eine Halterung für sein Smartphone dazu kaufen, diese schlägt mit 300 Euro aber ziemlich heftig zu buche. Außerdem kann man eine bessere Kamera kaufen, Fahrradhalterung oder auch ein Stativ. Wenn diese Erweiterungen jedoch ähnlich teuer sind, wie die Smartphone Halterung, dann sehe ich schwarz.. Dann bleibt nur zu hoffen, dass sich andere Unternehmen des Zubehör’s annehmen und günstigere Produkte auf den Markt bringen.

Mehr erfahren
Wer mehr über den Osmo von DJI erfahren möchte, der findet ausführliche Informationen und erste Testberichte bei chip.de, spiegel.de und heise.de. Die Links habe ich der Einfachheit halber hier mal direkt mit aufgeführt.

DJI Gimbal Osmo im Test bei chip.de
DJI Gimbal Osmo im Test bei spiegel.de
DJI Gimbal Osmo im Test bei heise.de

Eure Meinung zum Osmo von DJI

Was haltet Ihr von diesem Gadget? Brauchbar oder nicht? Was haltet Ihr vom Preis und dem angekündigten Zubehör? Scheidet dieses Produkt für euch vielleicht auch schon aus, weil man nur die DJI Kamera verwenden kann? Lasst mich unbedingt wissen, was Ihr über den DJI Osmo denkt und teilt eure Meinung mit uns! Für jeden Kommentar gibt es natürlich wieder 4 Strongg-Punkte. Also auf geht’s – sagt mir eure Meinung!

Comments 1

  1. Also als ich den Preis gesehen habe, dacht ich puh. Aber nach dem Video? Der Wahnsinn. Das ist echt ein Megalteil. Und vor allem mal was neues auf dem Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in