Big Swing: unterwegs im Harz


Big Swing Bad Harzburg

Letzten Samstag war ich gemeinsam mit dem Strongg Team unterwegs im Harz. Wir waren zwar erst kürzlich im Harz unterwegs, mussten allerdings nochmals vorbeischauen, da wir nicht alle Dinge erledigen konnten. Am Samstag ging es daher abermals richtig früh los.

Das erste Ziel lautete Rostock, nachdem ich dort Sven und Tina eingesammelt hatte, ging es weiter in Richtung Soltau. Hier stieß Malte zu uns, danach ging es auf direkten Weg nach Goslar und schließlich nach Bad Harzburg.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Big Swing – eine richtig große Schaukel

In Bad Harzburg angekommen, ging es dann auch gleich direkt los. Im Sky Rope Kletterpark wurde die Big Swing für uns vorbereitet und noch bevor ich mich versah, hing ich bereits gut 8 Meter hoch in der Luft.

Das Besondere an der Big Swing ist übrigens, dass man selbst bestimmt, wann “es” los geht. Aber ich will an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten, schließlich wird hierzu noch ein ausführlicher Testbericht erscheinen.

Was man von der Big Swing so erwarten kann
Einen kleinen Vorgeschmack auf unseren Testbericht könnt Ihr euch an dieser Stelle schon einmal holen. Wie bereits in den vergangenen Wochen, haben wir während unseres Tests, einfach mal eine weitere Kamera laufen lassen. Das Video ist quasi der Großteil unseres Tages in stark komprimierter Form.

Eines kann ich euch jetzt schon verraten – wir hatten alle ziemlich viel Spaß! Die Big Swing ist auf den ersten Blick ziemlich unscheinbar. Hängt man dann erst einmal gute 8 Meter weit oben in der Luft, fühlt es sich schon deutlich aufregender an. Am coolsten hat mir persönlich jedoch der Punkt gefallen, dass man selbst bestimmt, wann es “los geht”. Weitere Details gibt es demnächst im Testbericht zur Big Swing.

Bahn fahren im Harz
Bahnfahren im HarzNeben der Big Swing sind wir dann noch mit der Bahn gefahren. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr genau, wie viele Jahre es her ist, seitdem ich das letzte Mal mit einem Zug gefahren bin, der nicht in die Kategorie ICE fällt.

Warum wir gerade im Harz mit der Bahn gefahren sind, wird sich in den nächsten Tagen auch noch aufklären.

Samstagnacht ging nach gut 19 Stunden und ca. 1200 Kilometern ein ereignisreicher Tag zu Ende. Am liebsten hätte ich ja noch bei Harzdrenalin vorbeigeschaut, doch dafür hatten wir mal wieder einfach keine Zeit. Selbst wenn wir Zeit gehabt hätten, wären keine Termine frei gewesen. Aber wer weiß, vielleicht wird es ja dieses Jahr noch etwas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in