Sprung ohne Fallschirm aus 7500 Metern


Fallschirmspringen Fehrbellin

In den letzten Tagen las ich bei verschiedenen Zeitungen im Netz von den Plänen eines amerikanischen Fallschirmspringers. Dieser hatte nämlich angekündigt aus einem Flugzeug springen zu wollen und zwar in etwa 7.500 Metern Höhe. An sich jetzt nichts so Besonderes, schließlich springen Fallschirmspringer nun einmal aus Flugzeugen, mitunter auch aus großer Höhe.

Ohne Fallschirm in die Tiefe..
Im Unterschied zu vielen anderen Fallschirmspringern, wollte der besagte Amerikaner jedoch komplett auf einen Fallschirm verzichten, ebenso wie auf Begleitpersonen, die Ihn mit Ihrem Fallschirm sicher zum Boden bringen würden.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Sprung ohne Fallschirm: wie soll das funktionieren?

Damit der gute Mann nicht am Ende zu Schaden kommt, wurde in der Landezone ein Netz aufgespannt. Dabei handelte es sich um ein wirklich großes Netz mit Maßen von 30 x 30 Metern.

Zum Boden hin war dann noch gut 60 Meter Abstand. Selbstverständlich wurde die Aktion im Vorfeld durchgerechnet, geplant und sogar teilweise getestet. Dabei kam laut Berichten ein Dummy zum Einsatz. In einem Fall soll dieser übrigens das Netz durchschlagen haben.

Wenn man den Berichten Glauben schenken darf, kommentierte der Amerikaner dies wie folgt “darum testen wir ja..”.

Sprung aus 7.500 Metern ohne Fallschirm: wer ist da gesprungen?

Ohne Fallschirm aus 7.500 Metern?
Ich bin MIT Fallschirm gesprungen 🙂

Bei dem Amerikaner handelt es sich um den 42 jährigen Luke Aikins. Kein Neuling wenn es darum geht aus Flugzeugen zu springen.

Der gute Luke hat nämlich mit 18.000 Fallschirmsprüngen, einiges an Erfahrung sammeln können. Laut Medienberichten hat sich Luke ausgiebig auf diesen ziemlich verrückten Stunt vorbereitet.

Es heißt, dass er z.B. bei Trainingssprüngen seinen Schirm erst in ca. 300 Metern über dem Boden geöffnet hat. Auch sonst hat sich Luke ausgiebig mit der Vorbereitung für diesen Stunt beschäftigt, so wurde eine spezielle Netzkonstruktion entwickelt und ausgiebig getestet.

Sprung aus 7.500 Metern – ohne Fallschirm – das Video

Weiteres Video, mehr Details & Absprung aus 7.500 Metern
Bei YouTube habe ich dann noch ein weiteres Videos des Sprungs aus 7.500 Metern ohne Fallschirm gefunden. Zu sehen ist, wie Luke im Flugzeug auf den Absprung wartet, wie er von einigen Fallschirmspringern begleitet wird und sich schließlich unvermeidlich dem Netz am Boden nähert.

Weiterlesen auf Seite 2 – weiteres Video und mehr Details!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in