Shark Wheels Test


Shark Wheels Test
Shark Wheels Test

Nachdem ich bereits Ende letztes Jahr zum ersten Mal von den Shark Wheels gehört hatte, bestellte ich mir direkt 2 Sets. Nach 6 Monaten, die sich wie eine Ewigkeit anfühlten wurden die Shark Wheels endlich geliefert. Der Shark Wheels Test konnte daher endlich starten!

Alle die sich jetzt fragen, worum es sich bei den Shark Wheels handelt, möchte ich kurz die Idee hinter diesen speziellen Longboard-Rollen erklären.

Shark Wheels: Eckige Rollen für Longboards

Bei den Shark Wheels handelt es sich um Rollen für Longboards, die nicht ganz rund, sondern fast quadratisch sind. Aufgrund der Helix-Struktur, haben die Rollen bessere Rolleigenschaften. Dies äußert sich speziell bei Grip, Geschwindigkeit und Slides. Außerdem kann man mit den Rollen im Regen bzw. auf nassem Untergrund skaten. Auch das skaten auf Kies oder Schotter soll mit den Shark Wheels möglich sein.

Shark Wheels Test: was sollen diese Rollen können?
Der Hersteller der Rollen wirbt unter anderem auch damit, dass der Rollwiderstand der Shark Wheels geringer sei, dadurch sollen höhere Geschwindigkeiten möglich sein. Interessant ist auch, dass die Shark Wheels aus 3 dünnen schichten besteht, dadurch verfügen die Rollen über ein Profil. Des weiteren ist es möglich unterschiedliche Härtegrade in einer Rolle zu kombinieren.

Auf der Webseite des Herstellers werden die Rollen in unterschiedlichen Farben und Härtegraden angeboten.

  • Variante 1: Sidewinder
  • Härtegrad: 78A
  • Eigenschaften: gute Kontrolle, Grip, skaten auf unebenem Untergrund
  • Variante 2: Mako
  • Härtegrad: 80A
  • Eigenschaften: perfekt für Geschwindigkeit, sliding

Was kosten die Shark Wheels?
Der Preis für ein Set (4 Rollen) liegt momentan bei ca. 50 Euro. Einen Anbieter der die Shark Wheels in Deutschland anbietet habe ich bisher noch nicht finden können. Seit kurzem gibt es laut dem Hersteller aber eine Vertretung in England. Weitere Informationen über die Shark Wheels sind übrigens auf den folgenden Seiten zu finden: Playboard.de, Blogbuzzter.de und bei Neuerdings.com.

Weiterlesen auf Seite 2!

Comments 12

  1. Ich denke schon, dass sich meine sharkwheels (Sidewinder) definitiv abgenutzt haben, doch durch die besondere Form der Sinuswellen fällt diese kaum auf, sie sind immer noch innen und aussen gleich im Durchmesser, nicht so wie bei anderen Rollen… Fazit: nutzen sich ab, macht aber nichts

    1. Hi Tom,

      Cool dass du dich so für die Shark-Wheels interessierst. Tja, die Frage nach der Abnutzung ist ja immer wieder so ein Thema bei Wheels. Auch die Shark-Wheels bleiben natürlich nicht vor Abnutzung verschont.

      Mach dir enfach bewusst, dass du anstatt auf einer breiten Lauffläche (die wenig Druck pro Quadratzentimeter auf die Straße bringt), auf 3 kleinen Rillen fährst. Diese müssen natürlich weit mehr Gewicht pro Quadratzentimeter tragen als ein durchgehender Contactpatch.

      Man kann sich also denken, was passiert. Die Rillen entwickeln (ähnlich wie bei Motorradreifen) nach absehbarer Zeit flachere Laufflächen und bleiben nicht mehr ganz so schön rund wie am Anfang. Trotzdem tut das der Funktion keineswegs einen Abbruch. Ist halt nur ‘ne optische Sache und in puncto Abnutzung durchaus erwähnenswert.

      Solltest du überlegen mit den Wheels sliden zu gehen, wirst du wahrscheinlich am Anfang (obwohl die Rolle mit einem Durometer von 78A recht weich ist) viel Spaß haben. Die Wheels lassen sich leicht zum Ausbrechen bringen und es sind ein paar schöne Lines machbar. Sobald du mit den Slides die Rillen weggehobelt hast, dürfte sich die Rolle fahren wie andere Wheels auch.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      Gruß Maik

      1. Also bisher habe ich bei unseren Test-Rollen keinerlei Abnutzungserscheinungen erkennen können. Wir haben die Rollen ca. 7 Monate in Benutzung (seit: June 5, 2014). Allerdings wird das Board mit den Shark Wheels nicht jeden Tag gefahren.

  2. Hi,

    wir haben bisher nur eine Variante getestet. Mir persönlich gefallen die Eigenschaften der Shark Wheels sehr. Andere Tester waren überhaupt nicht begeistert von den Rollen und konnten diesen nichts abgewinnen.

    Ich hatte das Gefühl das man deutlich besser voran kommt und weniger Kraft braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in