Selbst eincremen: Lifehacks für den Sommer


Selbst eincremen

Unbezahlte Werbung: Stell Dir vor Du möchtest einen schönen sonnigen, Sommertag genießen und plötzlich fällt Dir auf, dass Du ganz alleine bist. Dabei müsstest Du Deine Haut doch dringend eincremen. Denn jeder weiß: Sonne ohne entsprechende Creme führt zu fiesen Hautreizungen oder zum Sonnenbrand. Doch weit und breit ist niemand in der Nähe, den Du um Hilfe bitten kannst oder willst.

Die Lösung des Problems: selbst eincremen
Denn selbst wenn Du unter Menschen bist, dann bedeutet dies ja noch lange nicht, dass Du diese auch um Hilfe bitten möchtest. Was also tun? Wirklich einen Sonnenbrand riskieren? Oder einfach permanent im Schatten bleiben, bis die Sonne untergeht? Klingt nicht gerade sehr gut oder? Mein Tipp lautet ganz klar: besser kein Risiko eingehen und sich einfach selbst eincremen!

Mit den folgenden Lifehacks rund um das Thema “selbst eincremen” wirst Du nie wieder jemanden brauchen, der Dir zur Hand geht! Du wirst sehen, es gibt so manchen Gegenstand der sehr Hilfreich sein kann, wenn es darum geht Creme auf dem Rücken oder der Haut generell zu verteilen.

Selbst eincremen – Lifehacks für die Sonne

Selbst eincremen
Life Hacks: selbst eincremen

Als Mitglied einer Turnergruppe oder Yoga Crack wird das eincremen wohl kein Problem sein. Auch wer extrem gelenkig ist, der wird wohl keine großen Probleme haben, sich selbst den Rücken mit Sonnencreme einzucremen. Aber lasst und realistisch bleiben, mal ganz ehrlich, wer von euch ist schon so dermaßen gelenkig, dass er sich selbst den Rücken eincremen kann? Für alle die sich daher immer noch fragen, wie man Abhilfe schaffen kann, hier nun ein paar Antworten, die euch hoffentlich auch weiterhelfen werden!

Selbst eincremen: der Rücken-Eincremer hilft Singles

Damit Du Dich nicht verrenken musst, kannst Du z.B. ein Gadget namens “Rücken-Eincremer” verwenden. Das Teil gibt es für um die 10 Euro im Netz und sieht fast wie eine Rückenbürste für Badewanne oder Dusche aus. Da ich hier allerdings Lifehacks vorstellen und keine Gadget-Verkaufsshow machen will, kommen wir jetzt zu den Dingen, die Ihr euch selbst basteln könnt.

  • Lifehack #1: der Pfannenwender

Wer keine 10 Euro investieren kann oder will, der kann auch ganz einfach einen Pfannenwender mit Frischhaltefolie einwickeln und auf dieser dann Sonnencreme verteilen und sich so selbst den Rücken eincremen.

  • Lifehack #2: der Gürtel

Man nehme einen (alten) Gürtel, diesen bestreicht man auf 20-30 cm Breite mit Sonnencreme. Anschließend nimmt man je ein Ende des Gürtels in die Hand und zieht den Gürtel über den Rücken. Dies wiederholt man, bis der gesamte Rücken ausreichend Sonnencreme abbekommen hat.

  • Lifehack #3: Malerrolle

Eine Malerrolle bekommst Du in jedem Baumarkt. Hier ist nur wichtig, dass Du die richtige Malerrolle kaufst. Denn es gibt Malerrollen aus Schaumstoff, diese saugen die Flüssigkeit, in diesem Fall, Sonnencreme nicht so schnell auf. Mit der Malerrolle, die Du mit Sonnencreme eingerieben hast, erreichst Du nun jede Stelle Deines Körpers.

  • Lifehack #4: Feinstrumpfhose

Günstig, klein und irgendwie praktisch, denn auch mit einer Feinstrumpfhose kannst Du Dir selbst den Rücken eincremen. Einfach die Feinstrumpfhose ausbreiten und mittig Sonnencreme auftragen. Danach jeweils ein Ende in eine Hand nehmen und über den eigenen Rücken ziehen – fertig.

  • Lifehack #5: Küchenrolle

Hier nutzt Du nicht eine ganze Küchenrolle, sondern lediglich ein paar Blätter. Diese legst Du auf Deiner Couch, dem Fussboden oder Bett aus und trägst anschließend Sonnencreme auf. Jetzt gilt es körperliches Geschick zu beweisen. Denn nun musst Du Dich auf die Blätter der Küchenrolle legen und Dich anschließend mit dem Rücken hin und her bewegen. Dies tust Du, bist der Rücken komplett mit Sonnencreme abgedeckt worden ist.

  • Life Hack #6: Selfie Stick

Wer noch einen Selfie Stick sein Eigen nennt, der kann diesem nun zu einem zweiten Zweck verhelfen. Die Zeit der Selfies mit Selfie Stick dürfte ja inzwischen vorbei sein. Der Selfie Stick kann daher mit einem Küchenschwamm umgerüstet werden und als Werkzeug zum selbst eincremen verwendet werden. Einzig bei der Befestigung des Schwamms am Selfie Stick ist dann noch etwas Geschick gefragt. Ich würde es zum Beispiel so probieren, dass ich den Schwamm am Ende des Selfie Sticks einfach “aufspieße”. Alternativ könnte man auch einen Bade-Handschuh über das Ende des Selfie Sticks stülpen.

Besonders gut gefällt mir die folgende Variante: Selfie Stick + kleine Malerrolle. Die kleine Malerrolle einfach mit Kabelbindern am Selfie Stick fixieren und schon hat man ein 1a Werkzeug zum selbst eincremen. Damit hängt man sämtliche andere Lifehacks ab!

Weitere Tipps rund um’s selbst eincremen

Gerade wenn man bereits am Strand ist, hat man oft das Problem, das feiner Sand an der Haut klebt. Das ist natürlich wirklich ungünstig, wenn man sich eigentlich gerade eincremen will. Was hier helfen soll: Baby Puder. Einfach auf dem Körper verteilen und anschließend mit einem Pinsel herunter streichen. Alternativ kann man natürlich auch nur einen Pinsel oder einen kleinen Handfeger verwenden.

Frischhaltefolie wäre übrigens noch eine Möglichkeit, um an schwer zu erreichende Punkte zu kommen (zum Beispiel die Rückenmitte). Selbst wenn Dir keiner meiner Vorschläge gefällt, gibt es noch Hoffnung für Dich und zwar in Form von einem Sonnenschutz der sich sprühen lässt. Wenn Du den Arm hinter dem Rücken verschränkst und die Hand dabei nach oben drehst, kannst Du mit etwas Übung auch die Mitte des Rückens erreichen.

Einfacher ist am Ende nur noch die Anschaffung einer sogenannten “Eincremehilfe“. Diese gibt es für ein paar Euro, meist sogar für unter 10 Euro im Internet und den üblichen Drogerien. Für alle denen das Eincremen ein Graus ist, habe ich noch einen letzten Tipp.

Seit einiger Zeit gibt es auch Sonnenschutz in Pulverform. Dabei wird der Sonnenschutz mit einem kleinen Pinsel auf der Haut verteilt. Laut dem Hersteller ist diese Variante für Kinder und Erwachsene geeignet. Selbst auf Make Up lässt sich dieser Sonnenschutz auftragen. Günstig ist der Spaß allerdings mit 40 Euro pro (kleiner) Flasche nicht.

Lifehacks zum selbst eincremen

So, jetzt würde es mich brennend interessieren, ob bei den 6 hier vorgestellten Lifehacks zum Thema “selbst eincremen” etwas für Dich dabei gewesen ist! Vielleicht kennst Du ja auch noch weitere Lifehacks oder welche, die besser sind, als die hier vorgestellten. So oder so, würde ich mich sehr über Kommentare, Tipps und Feedback freuen.

Dieser Artikel ist als unbezahlte Werbung gekennzeichnet, da Marken oder Produkte genannt und ggf. verlinkt werden. Trotz der Kennzeichnung, liegt dem Artikel keine Kooperation zugrunde.

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in