Longboard Guide als Buch


Longboard Guide Buch
Longboard Guide Buch

Vor einer Weile hatten wir euch bereits schon mal von einem Longboard Buch erzählt. Jetzt habe ich abermals ein interessantes Buch zum Thema Longboarding in die Hände bekommen, einen “Longboard Guide”. Grundsätzlich gilt, dass man gerade als Longboard Anfänger, einiges an Informationen gebrauchen kann. Hat man keine erfahrenen Longboarder im Freundeskreis, bleibt oft nur das Ausprobieren und lernen. Alternativ bietet sich das Internet mit seinen zahlreichen Internetseiten zum Thema Longboarding an.

Der Longboard Guide als Buch: eine Alternative zum Internet
Doch wer sich mit dem durchforsten von Internetseiten schwer tut oder einfach keine Lust auf eine ggf. langwierige Suche hat, für den könnte dieser Longboard Guide in Buchform eine tolle Alternative sein. Ich diesem Beitrag möchte ich euch heute den Longboard Guide vorstellen.

Geschrieben worden ist der Longboard Guide unter anderem von einem Autor, den einige von euch vielleicht bereits von einem anderen Longboard Buch kennen. Es handelt sich hierbei um Gordon A. Timpen. Dieser hat bereits ein anderes Buch zu Thema veröffentlicht. Der Longboard Guide wurde insgesamt von 3 Autoren geschrieben und zwar von Simon Korte, Gordon A. Timpen, und Philip Renners.

Auf dem Cover des Longboard Buchs prangt übrigens das Logo von der Titus GmbH. Vielen Skate- und Longboardern dürfte der Namen dieses Unternehmens ein Begriff sein. Die Titus GmbH wurde nämlich vom Vater der deutschen Skateboard-Szene gegründet. Warum nun das Logo der Firma Titus auf dem Cover ist? Ganz einfach, einer der 3 Autoren ist nicht nur leidenschaftlicher Longboarder, sondern er arbeitet auch für die Firma Titus.

Es ist daher wohl davon auszugehen, dass der Arbeitgeber von Simon Korte wohl das Potenzial dieses Guides erkannt und sich bei der Erstellung dieses Guides entsprechend beteiligt hat. Auf geht’s – jetzt möchte ich euch erzählen, was Ihr von diesem Buch zum Thema Longboarding erwarten könnt.

Noch ein Longboard Guide?

Ja und nein, wie bereis erklärt, gibt es zwar zahlreiche Longboard Guides im Internet zu finden, dieser Guide hingegen ist in Buchform erschienen. Daher könnt Ihr das gute Stück auch einfach mal in die Hand nehmen und in Ruhe durchblättern, wie man das mit Büchern ebenso machen kann. Angeboten wird der Longboard Guide als “Taschenbuch”.

Wenn man es jetzt ganz genau nimmt, dann tja ist es vielleicht am Ende eine Frage, der Größe eurer Taschen. Denn in die Hosentasche passt der Longboard Guide ganz sicher nicht. Das Buch hat ein Format von 169 × 211 x 15 mm und lässt sich damit trotzdem noch problemlos in Rucksäcken und Taschen herum tragen.

Nun zur Frage, was euch der Longboard Guide zu bieten hat. In erster Linie handelt es sich bei dem Buch nicht um einen Fotoband, sondern vielmehr um einen Ratgeber zum Thema Longboarding. Im Buch findest Du jede Menge nützliche Informationen, Hintergrundwissen und viele, nützliche Anleitungen. Auf insgesamt 155 Seiten wird wirklich vieles erklärt und damit zeigt sich auch, dass dieses Buch “Nachschlagewerk-Qualitäten” hat.

Der Longboard Guide kann zwar keine Kumpel ersetzen, die gemeinsam mit Dir rollen gehen. Was das Buch jedoch durchaus kann: Dich mit jeder Menge wertvoller Informationen versorgen. Gerade für Einsteiger sehe ich ein riesiges Potenzial, denn das Buch befasst sich mit vielen Themen, die unweigerlich, zumindest am Anfang Fragen aufwerfen.

Weiterlesen auf Seite 2!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in