Der Elektroroller X1 Explorer – leicht und transportabel

X1 Explorer

Unbezahlte Werbung: Obwohl die Finanzierungs-Kampagne für den Elektroroller X1 Explorer bei Kickstarter.de gescheitert ist, haben die Entwickler es dennoch geschafft, den klappbaren Elektro-Roller auf den Markt zu bringen.

Bisher ist das Bike aber noch nicht auf dem deutschen Markt verfügbar. Zum Reservieren wird es bereits auf der Website von X1Bike  angeboten. Ein möglicher Versand wird für Ende April/ Anfang Mai angekündigt.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Grenzenlos flexibel dank einer Vertragslaufzeit von nur 1 Monat. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Idee dahinter war es, einen Roller zu entwickeln, mit dem die Nutzung des Autos in Städten reduziert wird. Der kleine zusammenklappbare X1 Explorer lässt sich leicht transportieren und verstauen. Mit Leichtigkeit kommt man auch durch enge Gassen oder an Staus vorbei.

Daten und Herstellerangaben

  • Kosten: $995.00 (rund 810 Euro)
  • Maximalgeschwindigkeit: 30 km/h
  • Reichweite je nach Batterie: 40 oder 60 km
  • Ladezeit: 3-4 Stunden
  • Gewicht: 22 kg
  • Fahrergewicht: bis zu rund 130 kg

Ein Elektroroller ist generell immer eine tolle Idee, aber!

Natürlich fragt man sich schon am Anfang, wieso denn ein tolles Projekt wie der X1 Explorer bei Kickstarter.de scheitert. Mein erster Kritikpunkt ist natürlich streitbar, weil Geschmäcker verschieden sind, aber ich habe wirklich selten ein so komisches Gerät gesehen.

Besonders, wenn auch noch jemand drauf sitzt. Diese X-Form ist praktisch für den Klappmechanismus, aber sieht wirklich fragwürdig aus. Der Knackpunkt ist jedoch ein anderer. Weder ist die Idee besonders neu, noch die Ausführung irgendwie außergewöhnlich.

Artikel Tipp:  Hopperbike - Ein Fahrrad ohne Pedalen

Ein großes Angebot an Elektro-Rollern, egal ob mit Sitz oder ohne, klappbar oder nicht, superleicht und kompakt oder doch mit etwas mehr Stauraum, gibt es schon lange auf dem Markt. Allein bei Amazon in Deutschland findet man ein gutes Dutzend interessanter Angebote.

Auch hatten wir hier schon 2015 über ein ähnliches Gefährt berichtet. Auch wenn ich weiterhin das Fahrrad bevorzugen würde, spreche ich mein Lob an die Entwickler und Förderer des Projekts aus.

Innovationen, die umweltschonend für weniger Autoverkehr in Städten sorgen, sind immer eine gute Idee. Was denkt ihr dazu? Hinterlasst gerne eure Kommentare.

 

Bildquellen

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
Kategorien Freizeitaktivitäten
Avatar

über

Minimalismus ist mein persönliches Schlagwort. Ich bevorzuge Sportarten, die effektiv sind und ohne viel Gerät auskommen. Wo Aufwand und Nutzen nicht im Einklang stehen, bin ich eher skeptisch. Besonders Sportarten in anderen Ländern und Kulturen begeistern mich sehr. Sport ist ein interessanter Zugang, um Menschen besser kennen zu lernen und zu verstehen. Dir gefällt Strongg.com? Dann unterstütze uns: Passe Deine Cookie Einstellungen an, damit wir Deine Besuche erfassen können. Danke für Deine Unterstützung #staystrongg

  1. Avatar
    Christoph Heuer

    Absolut Hammer das Teil. Ich finde es eine super Ergänzung für das Stadtleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.