Winterurlaub in Österreich


Dieses Jahr gehe ich es an: Snowboarding & Skiurlaub!

In den letzten Jahren habe ich einiges an Sportarten ausprobiert, auf einem Snowboard habe ich auch bereits hin und wieder gestanden. Richtig gelernt habe ich es jedoch nie, was wahrscheinlich auch der Grund dafür ist, dass ich den Dreh noch nicht so richtig raus habe. Da ich in den letzten Jahren aber auch nie richtigen Winterurlaub gemacht habe, war es halt einfach schwierig. Bei uns in Greifswald schneit es zwar im Winter, aber es mangelt einfach an geeigneten Locations um Snowboard fahren zu gehen.

Dieses Jahr will ich es jedoch endlich wissen, die Wahl ist bereits gefallen. Mein Ziel im Winter wird Österreich sein. Einerseits komme ich da schnell und einfach hin und andererseits hat Österreich einfach mal einiges an Pisten zu bieten. Darüber hinaus haben sich auch noch weitere Sportarten “aufgestaut” die ich dringend mal richtig testen würde.

Da hätten wir zum Beispiel Snow Tubing, Snow Kiting, Ski Bockerl fahren und und und. Einige dieser Sportarten und Sportgeräte habe ich zwar bereits hier Vorort an einem Rodelberg ausprobiert, aber seien wir doch mal ehrlich, ein Rodelberg ist einfach mal keine Konkurrenz für eine richtige Ski-Anlage.

Linktipp

Sämtliche Pisten und Skigebiete in Österreich auf einen Blick. Die Informationen lassen sich sogar nach Orten/Region, Pisten (Länge), Höhe und Preisen auf- oder absteigend gliedern. Bei SnowTrex findest du mehr Informationen zum Skiurlaub in Österreich

2015 – wenn das Wetter mitspielt
Ich hoffe dass das Wetter mitspielen wird und das der Test noch 2015 möglich sein wird. In Sachen Zeit habe ich 10 Tage Aufenthalt in Österreich eingeplant. Das dürfte ausreichen um nicht nur einen Snowboard Kurs zu machen, sondern mich auch mal näher mit Snow Kiting und Funsportarten wie z.B. Zorbing im Schnee, Snow Tubing, Air Boarding, Snow Skating und Ski Bockerl fahren zu beschäftigen.

Warum Österreich und warum gerade jetzt?
Weshalb meine Wahl auf Österreich gefallen ist, hatte ich am Anfang ja bereits erklärt. Es ist einfach nah dran und hat einiges an Skigebieten und steilen Pisten zu bieten. Warum jetzt? Klar, momentan schwitzt halb Deutschland und verbringt vermutlich gerade irgendwo den Urlaub in der Sonne.

Aber der Winter kommt schneller als man denken mag und um so länger ich abwarte, desto teurer wird’s! Außerdem will so eine Testwoche auch ausführlich vorbereitet werden. Schließlich will ich so viel wie möglich in den 10 Tagen unterbringen. Darüber hinaus muss ich mich dann ja auch noch um eine geeignete Unterbringung für das Strongg Team kümmern.

Ein paar Fakten über das Skigebiet Österreich

Für Österreich wird damit geworben, dass es dort Pisten mit bis zu 337 km Länge gibt, das klingt verdammt lang! Außerdem gibt es in Österreich Skigebiete in Höhen angefangen bei 440 Meter, hin bis zu über 3400 Metern. Darüber hinaus gilt Österreich als wahre Après Ski Hochburg.

Informationen über Österreichs Skipisten

Sämtliche Orte, Pisten, deren Höhen und ob ein Skipass erforderlich ist oder nicht, habe ich übrigens über eine Übersicht herausfinden können. Die Übersicht gibt auch Preisinformationen (ab welchen Preise es Unterkünfte gibt). Die Übersicht der Orte und Pisten ist schon ziemlich beeindruckend.

Ich kann immer noch nicht fassen, dass z.B. in Flirsch (St. Anton am Arlberg) 337 km Skipisten verfügbar sein sollen. Klingt auf jeden Fall nach ziemlich viel Platz, ob es da in der Hochsaison trotzdem eng wird auf den Pisten? Ich kann es mir fast nicht vorstellen. Übrigens gibt es in Österreich, ähnlich wie in Italien eine Skihelmpflicht für Kinder und dies sogar schon einige Jahre!

Erwachsenen bleibt es nach wie vor freigestellt, ob Sie Ihr Leben und die eigene Gesundheit durch einen Helm schützen. Das ich einen Helm tragen werde ist für mich übrigens schon klar (siehe Helmauf.jetzt :-). Gerade wenn ich von ggf. vielen anderen Menschen umgeben bin, die möglicherweise gar nicht so geübt sind.

Eure Hilfe – ich brauche Sie wirklich dringend!

Das ich noch nie in einem Winterurlaub bzw. Skigebiet gewesen bin, hatte ich ja bereits erwähnt. Dieses Jahr soll es dann gleich mit dem Strongg Team 10 Tage lang in den Schnee gehen. Jetzt seid Ihr gefragt: welche Orte oder Skigebiete in Österreich könnt Ihr uns empfehlen? Welche Aktivitäten könnt Ihr uns neben Snowboarding und Ski fahren empfehlen? Gibt es vielleicht bestimmte Übungen die man im Vorfeld schon machen kann, um sich etwaige (schlimme) Muskelkater zu ersparen? Was darf man bei einem Aufenthalt in einem Skigebiet auf keinen Fall zuhause vergessen?

.. viele Fragen
Ihr seht – dieses Mal habe ich wirklich, richtig viele Fragen an euch! Es wäre super, wenn sich der ein oder andere finden würde, der mir hier auf die Sprünge hilft! Hey und eure Mühe wird sogar doppelt belohnt, denn zum einen gibt es 4 Strongg-Punkte pro Kommentar und zum anderen nehmt Ihr mit jedem eurer Kommentare an unserer Verlosung unter allen Kommentatoren teil. Ihr seht, es lohnt sich durchaus – auch für euch!

Comments 7

  1. Zur Örtlichkeit kann ich leider wenig beitragen, war zwar 2x in Österreich und hatte auch spaß beim Snowboard fahren … aber ich bin eben normal gefahren, ohne speziellen Park um noch etwas mehr Action zu haben 😉 .

    In jedem Fall hatte ich zur späteren Stunde gerne mal eine Runde Rodeln eingelegt, fast überall gibt es dafür extra Strecken/Angebot mit “Steilkurven” und ordentlich Tempo, na ja und separatem Lift ähm bzw. eher Abschleppen durch Traktoren 😀 .

    1. Das glaube ich – nur sollte ich vielleicht erstmal Ski- bzw. Snowboard fahren lernen 🙂 Bisher habe ich mich einfach auf ein Snowboard gestellt und bin den lokalen Rodelberg heruntergerutscht. Die ein oder andere Unterrichtsstunde wird mir nicht schaden 🙂

  2. Es ist natürlich nicht leicht, wenn man noch niemals schifahren war, bei uns lernt man es meistens schon als Kind. Man braucht auf jeden Fall eine Schiausrüstung, die kann man auch in den meisten Schiorten ausleihen, (Schi, Stöcke, Schuhe, Schibrille, Schihose, Anorak, Schiunterwäsche, Sonnencreme. Haube, Handschuhe, Schal, Schisocken. Nach dem Sport würde ich eine Therme empfehlen, das ist gut für die beanspruchten Muskeln. Schigebiete git es viele. Kommt darauf an wie man hinkommt, mit dem Auto kein Problem. Im Bundesland Salzburg, Wagrain-Flachau-St. Johann, Zauchensee, Bad Hofgastein-Bad Gastein-Sportgastein, Saalbach-Hinterglamm etc. oder in Tirol. Serfaus-Fiss-Ladis, Sölden etc. kommt auch darauf an, wieviel Geld man auslegen will. Anbei eine Abdresse die bestimmt weiterhelfen wird z. B. von Tirol
    http://www.bergfex.at/tirol/top10/
    bei uns gibt es spezielle Schigymnastikkurse als Vorbereitung auf das Schifahren, also Gymnastik wird sicher nicht schaden, ich hoffe ich habe damit ein bißchen weitergeholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in