Weihnachtsbaum selbst schlagen


Weihnachtsbaum selbst schlagen
Weihnachtsbaum selbst schlagen

Es ist Dezember und was könnte man cooles im Dezember testen? Diese Frage habe ich mir bereits Anfang Oktober gestellt. Der Ostseeraum ist ja nicht unbedingt bekannt als Schneegebiet und damit fielen einige Optionen direkt aus. Alles was mit Schnee zu tun hat, kann hier bei uns an der Ostsee meist nicht so einfach getestet werden. Durch einen Zufall wurde ich dann allerdings auf eine Farm, der etwas anderen Art aufmerksam, eine Weihnachtsbaum-Farm.

Meine Dezember Idee: einen Weihnachtsbaum selbst schlagen!
Ich machte mich selbstverständlich gleich schlau darüber, ob ich dort im Dezember vorbeischauen könnte. Denn einen Weihnachtsbaum hatte ich bisher noch nie selbst geschlagen. Die Betreiber der Weihnachtsbaum-Farm bzw. des Weihnachtsbaum-Feldes luden mich daraufhin letzte Woche zu sich ein. Heute möchte ich euch von diesem etwas anderen Test berichten. Denn dieses Mal habe ich zur Abwechslung mal keine Fun- oder Trendsportart getestet. Dieses Mal ging es raus auf’s Land, um dort einen Weihnachtsbaum selbst zu schlagen!

Weihnachtsbaum selbst schlagen: die Vorbereitungen

Letzte Woche Sonntag war es nun endlich soweit, der Termin stand und wir machten uns recht früh am Sonntagmorgen auf den Weg nach Kuntzow bei Greifswald. Dort befinden sich ingesamt 3 Felder mit Weihnachtsbäumen. Doch bevor wir nach Kuntzow los fuhren, mussten wir noch einige Dinge vorbereiten. Was alles zu beachten ist und welche Dinge man beim Weihnachtsbaum schlagen nicht vergessen sollte, das habe ich euch bereits in einem separaten Beitrag erzählt.

Nachdem wir uns winterfest angezogen hatten und Platz im Auto geschaffen war, konnte es dann auch endlich los gehen. Die Fahrt dauerte gerade einmal ca. 20 Minuten. Als wir die Weihnachtsbaum-Farm in Kuntzow erreichten ging plötzlich alles ganz schnell. Raus aus dem Auto, rauf auf’s Feld und Weihnachtsbäume begutachten. Da gab es einiges zu sehen und irgendwie war auch für alle etwas dabei. Es gab klitzekleine, mittelgroße und sogar riesige Tannenbäume mit 5 Metern Länge und mehr.

Nach einer herzlichen Begrüßung und einer kurzen Einweisung erhielt ich eine Bügelsäge und konnte mich sofort an’s Werk machen. Als erstes brauchten wir zunächst einmal einen Weihnachtsbaum für zuhause. Dieser sollte nicht größer als 2,80 Meter sein. Das fällen des Weihnachtsbaumes oder besser gesagt, das Sägen dauerte gerade einmal 2 Minuten. Dann war schon alles vorbei und der Weihnachtsbaum konnte verpackt, bezahlt und verladen werden.

Wer strongg.com kennt, der wird sich allerdings schon denken können, dass der Test damit nicht zu ende war :-). Der eigentliche Test sollte nämlich erst noch folgen! In Absprache mit den Betreibern des Weihnachtsbaum-Feldes in Kuntzow, hatten wir nämlich einen ganz besonderen Weihnachtsbaum organisiert bekommen. Einen richtigen Baum, etwas das sich nicht in 2 Minuten mal eben so schlagen oder in unserem Fall “sägen” lassen würde!

Weihnachtsbaum schlagen Test: wie ich einen 5 Meter Weihnachtsbaum gefällt habe

Nachdem der kleine Weihnachtsbaum geschlagen, verpackt, bezahlt und verladen worden war, ging es mit dem eigentlich Grund meines Besuchs in Kuntzow weiter. Eine Mitarbeiterin führte mich zu einem anderen Feld. Auf diesem standen die großen Weihnachtsbäume.

Inmitten einiger 2 Meter Tannen, ragte ein wahrer Gigant empor. Langsam wurde mir bewusst: DAS wird nicht einfach! Auch hier erhielt ich abermals eine Bügelsäge und schon konnte ich mich ans Werk machen. Zuvor mussten wir allerdings ein bisschen planen und schauen, wohin dieser Gigant schließlich fallen sollte.

Post from RICOH THETA. – Spherical Image – RICOH THETA

Nachdem alles geklärt und freigemacht worden war, konnte ich mit meinem Test beginnen. Die ersten Momente war ich noch hochmotiviert und hatte darüber hinaus jede Menge Kraft. Dies sollte sich nach ca. 5 Minuten dann jedoch abrupt ändern. Als ich schon etwa ein Drittel des Stammes durchgesägt hatte, ließen meine Kräfte plötzlich nach.

Weiterlesen auf Seite 2!

Bildquellen

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in