Wasserbomben-Schleudern im Test


Wie Du Dir eine fette Wasserbomben-Schleuder bauen kannst

Kürzlich habe ich euch ja bereits vom Wasserbomben-Strauss aka Bunch o Balloons berichtet. Wie Ihr also in kurzer Zeit zu richtig vielen Wasserbomben kommt, dass wisst Ihr damit ja inzwischen. Doch nur durch einen fetten Vorrat an Wasserbomben wurde noch keine Wasserschlacht gewonnen! Um die nächste Wasserschlacht zu gewinnen braucht Ihr nicht nur Munition, sondern auch noch etwas völlig anderes. Was Ihr braucht: eine oder besser noch, mehrere Wasserbomben-Schleudern.

Wasserbomben-Schleudern im Test
Die Jungs und Mädels von Wetter.de haben sich für euch den Kopf zerbrochen und haben in Erfahrung gebracht, welche Schleuder am schnellsten und besten funktioniert. Außerdem wurden direkt mal 5 Wasserbomben-Schleuder-Anleitungen zusammengetragen. Wenn Ihr also erfahren wollt, wie Ihr euch einfach und vor allem günstig eine eigene Wasserbomben-Schleuder bauen könnt, dann schaut unbedingt mal auf der folgenden Seite vorbei. Dort gibt es eine kostenlose PDF Anleitung mit 5 Schleudern zum nachbauen.

Wasserschlacht: Taktik & Strategie

Ohne Taktik oder Strategie bringen keine 100 Wasserbomben und keine noch so starke Schleuder den Sieg. Darum mach Dir im Vorfeld Gedanken und bereite Dich vor! Was Du brauchst ist eine gute Taktik und eine Strategie. Die folgenden Punkte, werden Dir und Deinem Team dabei helfen, die nächste Wasserschlacht ganz sicher zu gewinnen!

Wichtige Wasserschlacht Tipps & Tricks

  • kenne das Schlachtfeld
  • sei ein Team Player, kein Egoist
  • Deckung, Deckung & noch mehr Deckung
  • Timing & Kommunikation
  • wenig Geräusche machen
  • lege kleine Depots an
  • plane Hinterhalte
  • nutze hoch gelegene Punkte

Deine Tipps & Tricks

Kennst Du weitere Tipps, Tricks oder Taktiken? Dann teile diese mit uns, trage dazu bei, dass dieser Beitrag noch informativer wird! Im Gegenzug erhälst Du 4 Strongg-Punkte pro Kommentar. Außerdem nimmst Du mit jedem Deiner Kommentare automatisch an der monatlichen Verlosung teil. Also, auf geht’s – leg los und teil Dein wertvolles Wissen mit uns!

Comments 2

  1. Ich habe auch schon überlegt, ob man inzwischen nicht mit der Zeit gehen sollte. Mit Action Cams z.B. GoPro’s und Handy App lassen sich doch auch locker Bereiche überwachen. Alternativ könnte man die GoPro auch auf einen Pole setzen und mit diesem das Gelände ausspionieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in