Wale und Sea Shepherd


Wie weit muss man gehen?

Teil von Strongg.com ist der Wal und eben diese Tiere waren kürzlich wieder verstärkt in der Presse. Die Medien haben über ein sehr trauriges und eigentlich in unserer Zeit unnötiges Ereignis berichtet (z.B. hier: Grind Stop). In diesem Zusammenhang habe ich mich auch wieder einmal mit der Organisation “Sea Shepherd” auseinandergesetzt. Die Gruppe ist nicht unumstritten, setzt sich aber seit Jahren öffentlichkeitswirksam z.B. für Wale ein.

Wer oder was ist Sea Shepherd?
Die Gruppe, mit vollem Namen eigentlich “Sea Shepherd Conservation Society” ist eine Umweltschutzorganisation mit Sitz in Amerika, die sich besonders dem Kampf gegen den Walfang, sowie dem Schutz der Meere verschrieben hat. Bei der Organisation handelt es sich genau genommen, um eine Stiftung, welche durch Spenden finanziert wird.

Was genau macht Sea Shepherd?
Die Gruppe ist in internationalen Gewässern aktiv und führt dort regelmäßig Aktionen durch. Diese Aktionen richten sich zum Beispiel gegen Robbenjäger oder Walfänger. Sea Shepherd übernimmt nach eigener Aussage, die Strafverfolgung auf hoher See, die von den zuständigen Behörden nicht wahrgenommen wird. Dabei beruft sich die Gruppe unter anderem auf die United Nations World Charter for Nature.

Richten Sie die Aktionen der Gruppe auch gegen Menschen?
Die Gruppe legt laut des Wikipedia Eintrages, den ich gefunden habe, Wert darauf, dass bei keiner der Aktionen Gewalt gegen Menschen eingesetzt wird (oder wurde).

Die Meere & Ihre Bewohner schützen – zu welchem Preis?

Ich mache an dieser Stelle absolut kein Geheimnis daraus, dass ich fest davon überzeugt bin, dass die Meere und deren Bewohner beschützt werden müssen. Darüber hinaus finde ich es auch wichtig, dass Umweltsünden und Misstände jeglicher Art unterbunden werden. Nun stellt sich jedoch eine Frage: wie weit darf man dabei gehen? Ist es legitim, wenn dabei auch auf Sachbeschädigung zurückgegriffen wird, z.B. das Beschädigen oder Versenken von Booten.

Die Informationen über Sea Shepherd habe ich übrigens nicht von der Internetseite der Gruppe, sondern aus einem Artikel in der Wikipedia.

Deine Meinung zum Thema!

Jetzt seid Ihr an der Reihe, wie denkt Ihr über dieses Thema. Was ist eurer Meinung nach legitim und was geht eurer Meinung nach zu weit? Dann habe ich noch eine weitere Frage an euch. Bei Amazon habe ich ein T-Shirt entdeckt mit der Aufschrift: Rettet die Wale – esst mehr Japaner! Was haltet Ihr von solchen Dingen? Das Walfang-Problem beschränkt sich ja bei weitem nicht nur auf Japan. So, genug mit den Fragen – jetzt bin ich wirklich gespannt auf euer Feedback!

Comments 2

  1. Naturschutz gehört dazu. Wenn es aber um Sachbeschädigung und Personenschäden geht, dann nimmer. Ich schließe mich auch meinen Vorschreiber an: es kommt auf den persönlichen Moralkompass an

  2. Gehört für mich unter Naturschutz/Ziviler Ungehorsam. Rechtlich bedenklich, moralisch in Ordnung. Wobei man hier natürlich nur den persönlichen Moralkompass zu Rate ziehen kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in