Venom Switchboard


Für all diejenigen unter euch die noch nach neuer Inspiration für die schneereichen Tage in den Bergen sind, haben wir etwas. Gerade aus dem wohl flachsten Land der Erde (den Niederlanden) kommt ein Gadget, welches den Spaß im Schnee auf eine neue Stufe heben soll.

Der Name des Geräts lautet Switchboard. Es wird von der Firma Venom hergestellt. Was das Teil kann und wie überhaupt der Spaß aufkommen soll, verraten wir euch hier in unserem Beitrag über diesen Exoten.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Was macht das Switchboard so besonders?

Man könnte meinen, dass das Grundprinzip des Switchboards das Snowboarding sei. Das stimmt aber nur bedingt. Das Switchboard besteht nähmlich aus zwei voneinander unabhängig lenkbaren Boards, die lediglich in der Mitte verbunden sind.

Je ein Fuß kommt auf das vordere und das hintere Ende und man kann fahren. Der Clou ist allerdings, dass auf dem vorderen Teil des Boards noch ein gefederter Lenker angebracht ist, mit dem sich das Switchboard ausgezeichnet steuern lassen soll. Es ist wohl so eine Art Snowbikeprinzip.

Nur, dass man den vorderen Teil des Schneebretts nicht ganz so aktiv lenken kann. Vielmehr wird das Board über Gewichtsverlagerung gesteuert und so vermag es (durch die Federung und die große Auftriebsfläche) auch im Tiefschnee zu glänzen.

Wo bekomme ich ein Switchboard?
Das ist leider gar nicht so leicht zu beantworten. Im Internet findet man immer wieder widersprüchliche Informationen und wird immer wieder auf die angebliche Website des Herstellers geschickt. Dort findet sich allerdings nur ein leerer WordPress Blog.

Daraus könnt man schließen, dass die Firma Venom nicht mehr existiert. Wir wissen es leider nicht und können euch keine Informationen darüber geben.

Was kostet mich das Material?
Auch hier sind unterschiedliche Informationen zu finden. Im Netz haben wir einen Preis gefunden, der sich bei etwa 450 Euro bewegt. Das ist angesichts der Größe und des Verwendungszweckes des Gadgets realistisch. Bestätigen können wir den Preis jedoch nicht.

Fazit

Venom Switchboard Für uns gibt es bei diesem Schneegefährt einfach noch zuviele Ungereimtheiten. Wo man es herbekommt, wieviel es kostet und so weiter. Trotzdem sieht das Switchboard echt interessant aus und wir möchten es gern mal testen. Aber was meint ihr?

Ist die Firma möglicherweise schon vom Markt verschwunden? Würdet ihr euch das Switchboard kaufen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Videos

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in