Tribord Easybreath – Die Schnorchelmaske mit Panoramablick


Tribord Easybreath

Tribord Easybreath: Panorama-Erlebnis beim tauchen
Viel zu lange gibt es die konventionellen Schnorchellösungen mit Maske und Schnorchel. Oft ist das Leihmaterial nicht hygienisch oder der gekaufte Billigkram hält nicht das was er verspricht. Die Atmung mit herkömmlichen Geräten ist auch keineswegs natürlich, denn normalerweise hast du ja keinen Beißring im Mund durch den du Luft holen musst. Da muss es doch noch etwas besseres geben, haben sich die Leute von Tribord gedacht und eine Taucherbrille mit integriertem Schnorchel entwickelt mit der die Atmung auf natürliche Weise stattfindet.

Tribord Easybreath: was kann die Brille?

Tribord Easybreath

Zunächst verspricht der Hersteller eine kombinierte Lösung aus Brille und Schnorchel, was das hantieren mit 2 Geräten eliminiert. Somit auch das lästige Gefummel an Brille oder Schnorchel wenn mal was beschlägt oder nicht richtig sitzt.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Zum zweiten Ermöglicht euch die Maske einen Blickwinkel von 180° was bei vielen anderen Brillen nicht der Fall ist. Außerdem bekommt ihr ein automatisches Rücklaufventil welches fest im Schnorchel verbaut ist. Es verhindert durch automatisches Verschließen, dass beim Tauchen oder bei Wellen Wasser in den Schnorchel läuft.

Wo bekomme ich die Tribord Easybreath?
Leider ist die Maske noch ein Traum von vielen und wird es vorerst auch bleiben. Angekündigt wurde sie für 2015. Es ist aber davon auszugehen, dass Tribord die Vermarktung selbst in die Hand nimmt.

Soviel Innovation ist doch bestimmt teuer?!
Das finden wir nicht. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei sagenhaften 40 Euro. Das ist günstiger als ein professioneller Schnorchel ohne Brille. Schnorchel und Brille kosten zusammen etwa 80 Euro, also das doppelte der Tribord Easybreath.

Fazit

Auch wenn die Brille erst nächstes Jahr zu haben ist, lohnt sich ein genauer Blick darauf auf jeden Fall. Weitwinkelsicht, kein nerviges Mundstück und kein Wasser in Maske und Mund sind ein sehr gutes Argument die Maske auszuprobieren. Wir sind gespannt und halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

So soll die Brille aussehen:

Bildquellen

Comments 3

  1. Mir wurde von der DLRG mal geraten keine Schnorchel mit Ventilen zu kaufen, da die Ventile schnell schlapp machen und man doch lieber auf ohne Ventil und konventionell vertrauen soll …

    Unsere einfachen Schnorchel waren auch super – bis sie dann von einer Wellen vom Boot gespült wurden und nun in Freiheit ihr Leben auf philippinischen Gewässern verbringen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in