Trendsportart Cyclocross


Beim Cyclocross handelt es sich um eine Radsportart, die eng mit dem Mountainbike-Sport verwandt ist, jedoch einige charakteristische Besonderheiten aufweist. Dies beginnt schon mit den unverwechselbaren Fahrrädern, die beim Cyclocross – in Deutschland häufig auch Radcross oder Querfeldeinrennen genannt – zum Einsatz kommen.

Hierbei handelt es sich um Crossbikes, die ein Hybrid aus Rennrädern und Mountainbikes sind. Die im Leistungssport des Cyclocross verwendeten Crossbikes sind dabei sogar stärker an Rennräder als an die klassischen Mountainbikes angelehnt, müssen jedoch wesentlich stabiler und somit auch schwerer sein als herkömmliche Rennräder. Die Räder haben den Rahmen eines Rennrades und machen auch optisch eher den Eindruck eines Rennrades, verfügen jedoch über ein höheres Tretlager, spezielle Mountainbike Bremsen und dickere Reifen, die nach Reglement maximal 33 Millimeter breit sein dürfen. Dies garantiert eine höhere Stabilität und Robustheit auf den oft sehr ruppigen Streckenführungen durch Feld- und Waldwege.

Werbung

Cyclocross (8111205460)

Damit wären wir auch schon bei der Streckenführung, die wohl den größten Unterschied zu den vielen anderen Radsport- und Mountainbike-Disziplinen bedingt. Gefahren wird auf recht kurzen Rundkursen auf Feld und Waldwegen. Die größte Besonderheit des Cyclocross sind jedoch die teils sehr steilen Passagen sowie kleine eingebaute Hindernisse, die die Fahrer öfters zum Tragen oder Schieben des Bikes zwingen. Ein Rennen im Leistungssportbereich dauert meist gut eine Stunde und ist beinhaltet rasante Action und waghalsige Überholmanöver.

Die Cross-Saison findet traditionell eher im Winter statt. Dies hat eine langjährige Tradition: In den 40er Jahren wurde es professionellen Rennfahrern im Winter irgendwann zu langweilig, immer nur im Kreis zu fahren. So fingen diese an sich Parcours im Gelände zu bauen. Auch heute noch findet das Highlight des Cyclocross-Jahres in Form der Cyclocross Weltmeisterschaft traditionell Ende Januar oder Anfang Februar statt. 2013 wurde dieses Event in Louisville, Kentucky in den Vereinigten Staaten abgehalten. Es war das erste Mal, dass die seit 1950 veranstalteten Cyclocross Weltmeisterschaften außerhalb Europas stattfanden.

World Cyclocross Championships-05

Crossbikes sind jedoch nicht nur speziell für den Leistungssport konzipiert, sondern erfreuen sich seit einiger Zeit einer rasant steigenden Beliebtheit auch unter Hobby-Radfahrern. Kein Wunder, kombiniert ihre robuste Bauart doch letztlich die besten Elemente von Mountainbikes und Rennrädern. Dies macht Crossbikes wie das auf Fahrrad.de erhältliche CUBE Cross des bayerischen Fahrradherstellers CUBE für Radtouren extrem geeignet.

Die Traditionsmarke CUBE gehört schon seit Jahren zu den deutschen Topmarken, hat eine Vielzahl von Fahrradtypen im Sortiment und zeichnet sich durch ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Egal ob auf betonierten Straßen oder auf Feld- und Waldwegen, Crossbikes garantieren einen hohen Fahrspaß. Man muss also nicht zwingend ein Leistungssportler sein oder gar auf Cyclocross Weltmeisterschaften hintrainieren, um Freude an diesen Alleskönnern auf zwei Rädern zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in