Trendsport Bogenschießen – Clout, Roving und Flight


Bogenschießen ist ein zeitloser Sport für jedermann. Natürlich war der Bogen ursprünglich primär ein Jagd- und Kriegsgerät, aber sportliche Wettkämpfe und Schießübungen gehörten immer dazu. Zurück zu den Wurzeln erfreut man sich seit einiger Zeit wieder besonders am traditionellen Bogen aus Holz und am Selbstgebauten. In dieser Bewegung sind auch die drei Disziplinen des Clout-, Roving- und Flight-Schießens wieder populär geworden.

Bogenschießen nach alter Tradition

Die drei Disziplinen des Clout-, Roving- und Flight-Schießens sollen auf die Trainingsmethoden der Langbogenschützen im Mittellater zurückgehen. Langbogenschützen wurden ausgebildet, um auf große Distanz mit einem dichten Pfeilhagel den Gegner zu treffen. Direkte Schüsse auf relativ kurze Entfernung, wie man sie bei der Jagd braucht, waren weniger wichtig.

Um diese Distanzschüsse zu meistern, war es besonders wichtig die Entfernung richtig abzuschätzen, den Schusswinkel anzupassen und überhaupt durch Muskelkraft auf eine solche Reichweite zu kommen. genau um diese drei Aspekte geht es beim Clout, Roving und Flight.

Clout, Roving und Flight

Beim Clout-Schießen wird auf eine feste Entfernung von meist 180 Yard (ca. 165m) geschossen. Ziel ist es, so nah wie möglich an eine aufgestellte Flagge zu gelangen. So wie es auch in einer Schlacht gewesen wäre, stehen die Schützen in einer dichten Reihe nebeneinander und schießen gleichzeitig (siehe Titelbild).

Jeder verschießt drei Pfeile. Der Vorteil beim Clout-Schießen ist, dass die Entfernung bekannt ist und die Schützen sie nicht mehr abschätzen müssen. Lediglich auf die Windverhältnisse ist Rücksicht zu nehmen.

Beim Roving dagegen stehen die Flaggen in unbekannter und unterschiedlicher Entfernung. Hier muss der Schütze die Entfernung abschätzen. Ansonsten sind die Regeln wie beim Clout-Schießen.

Beim Flight-Schießen ist es das Ziel, möglichst weit zu schießen. Um hier wirklich an einem Wettkampf teilzunehmen, braucht man ordentlich Zugkraft und sehr viel Training. Mit dem traditionellen Langbogen liegen die Entfernungen im Bereich von 200 – 230 Metern. Mit einem modernen Compoundbogen werden auch Ergebnisse von über 1000 Metern erziehlt.

Traditionelles Clout-Schießen auf 100 Yard

Fazit

Auf den ersten Blick sind Clout, Roving und Flight drei sehr coole Disziplinen im Bogensport, die prinzipiell von jedem, egal ob jung und alt, männlich oder weiblich, groß oder klein, ausgeführt werden können. Aber man merkt auch schnell, dass man eigentlich einen bestimmten Bogen braucht, gut trainiert sein müsste und so weiter und so fort. Das ist natürlich alles richtig.

Man braucht aber am Anfang keinen Profibogen, um auf 200 Meter zu kommen. Alle Sportarten lassen isch im Grunde auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Man sollte sich sein Ziel so setzen, dass man es mit einfacher Ausrüstung erreichen kann. Dann macht das ganze auch Spaß und man verzweifelt nicht gleich daran, dass man einen Bogen mit 60 Pfund Zuggewicht gar nicht schießen kann.

Mehr Informationen zu Clout, Roving und Flight findet ihr hier. Zusätzlich gibt es auf der Seite auch viele interessante Informationen zum Bogenbau!

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in