Tipico Headis EM 2016 – Deutschland wird Europameister


Headis

Vorletztes Wochenende fand die zweite Tipico Headis Europameisterschaft statt, die im vergleich zur Premiere letztes Jahr überall noch eine gewaltige Schippe draufgelegt hat!! Nicht nur, dass an der deutschen Qualifikation, die einen Tag vor dem Final-Event ausgetragen wurde über 80 Teilnehmer mitgemacht haben, bei der eigentlichen EM nahmen erstmals zehn (2015 waren es acht) Spieler aus 5 Ländern teil.

Headis EM 2016: 2 Spieler aus der Dominikanischen Republik

Zwei Spieler wurden extra aus der Dominikanischen Republik eingeflogen, nachdem Headis die DomRep kurzerhand drei Wochen vor dem Turnier scherzhaft in die EU aufgenommen hatte. Eine üerragende Aktion für alle Beteiligten.

Bild: Falk Venten
Bild: Falk Venten

Europameister ist dann aber der Topfavorit aus Deutschland geworden. Cornelius Döll alias Headsinfarkt aus Köln holt sich den Titel und ist jetzt amtierender Welt- und Europameister.

Buntes Programm bei der Headis EM 2016

Wie es sich für ein richtiges Headis-Turnier gehört, wurde für die Zuschauer und Fans neben dem Turnier noch einiges geboten. Highlight war die Headis-Torwand, bei der es Bundesligatickets für einen der Tipico-Partner-Vereine zu gewinnen gab!

K1600_Die zehn Teilnehmer aus fünf Ländern feiern zusammen bei der Siegerehrung - Bild Falk Venten
Bild: Falk Venten

Die Platzierungen der Tipico Headis EM 2016 im Überblick

1. Headsinfarkt aus Deutschland
2. Sebastian Headdel aus Deutschland
3. Duckbetty aus Tschechien
4. SwissHEAD aus der Schweiz
5. Karate Head aus Belgien
6. HeadnRoller aus der Schweiz
7. Major Headis aus der DomRep
8. Headis Neymar aus der DomRep
9. Ali Adam aus Belgien
10.Tablesleeper aus Tschechien

Bildquellen

  • Headis WM: Falk Venten

Comments 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in