Thunfisch-Weitwurf, Nichts für schwache… Nasen


Thunfisch Weitwurf? Ach Internet.. Du enttäuscht mich nie! Nachdem ich chair-a-cise eindeutig von meiner persönlichen “must see” Liste gestrichen habe, bin ich also weiterhin auf der Suche nach Dingen die ich so noch nicht gehört oder gesehen habe.

Heute präsentiere ich also Thunfisch. Aber Obacht den Thunfisch gibt es heute nicht in Öl, am Salat, gebraten oder als Sushi. Nein heute serviere ich den Fisch geworfen.

Werbung

Thunfisch-Weitwurf

Besser bekannt als “tuna-tossing” ist der Thunfisch-Weitwurf wieder einmal eine der unzähligen Sportarten die den Siegeszug erst aus fernen Ländern antreten muss.

Gespielt wird das tuna-tossing in Port Lincoln, Südaustralien. Als wäre Australien nicht ohnehein immer eine Reise wert, wartet man dort mit dem Thunfisch-Weitwurf als Attraktion des jährlichen tunarama Festivals auf. Gefeiert wird das Festival zu Ehren des Thunfisches von dem die Bevölkerung dort ihren Lebensunterhalt bestreitet.

Natürlich hat sich niemand gedacht “Hey warum nicht mal einen Thunfisch so weit werfen wie nur irgend möglich?. Vielleicht macht einer ein Bild und ich werde berühmt…”.

Nein natürlich entstand der Sport aus der Tatsache heraus, dass früher zum Entladen der Fischerboote die Fische beherzt unterhalb der Schwanzflosse gegriffen werden mussten und an Land befördert wurden. Natürlich greifen die Sportler den Fisch etwas bequemer an einem Strick.

Klar dass ich mich jetzt automatisch frage, warum sich in den deutschen Küstenregionen keine Sportart wie Heringsweitwurf oder Muschelhockey entwickelt hat? Witzig wäre es allemal!

In Australien schmeißen die Leute den Fisch umher und anderswo verhungern Menschen.” Stimmt! Außerdem ist Australien nicht eben bekannt für allzu niedrige Temperaturen und Fisch riecht nicht lange frisch.

Ich gebe Entwarnung: Ich habe herausgefunden, dass seit 2007 täuschend echter Fisch aus Plastik geworfen wird. Wobei ich auch hier widersprüchliche Berichte gelesen habe. Zum Beispiel schreibt ein Bericht aus 2013, dass der Fisch von lokalen Fischereibetrieben gesponsort wird.

Echte sportliche Herausforderung oder Alberei?

Thunfisch-Weitwurf  Die Technik ist dem Hammerwurf entlehnt
Thunfisch-Weitwurf  Die Technik ist dem Hammerwurf entlehnt

Angesichts der Tatsache, dass ein Thunfisch kaum unter 10kg wiegt (meist 20-30kg) dürfte es sich durchaus um eine echte Herausforderung handeln. Sicherlich auch ein Grund weshalb die Fische nun aus Kunststoff gefertigt werden.

Schließlich muss ja auch im Thunfisch-Weitwurf mit verlässlichen Gewichten gearbeitet werden. Unfair finde ich allerdings, dass z.B. der Champion sollte kein professioneller Hammerwerfer sein dürfen.

Wie auf dem Bild zu sehen, wird der Fisch an einer Kordel ähnlich der Hammerwurf-Technik über das Spielfeld geschleudert.

Wie ich schon erwähnt habe ist das tuna tossing Teil eines Festivals. Damit dem Entertainment Rechnung getragen wird, gibt es also auch eine Frauen und Kinderwertung. Sicherlich kann man davon ausgehen, dass dort mit weniger Gewicht geworfen wird.

Kann sich ein ähnlicher Sport bei uns durchsetzen?

Ich bin schwer dafür! Sollte den Küstenregionen Deutschlands eines Tages der Charme ausgehen und die Besucher bleiben aus, wird man sich spätestens überlegen müssen welchen Fisch man möglichst publikumswirksam über den Platz werfen kann. Es muss ja auch nicht werfen sein. In Kindertagen haben wir immer Steine über das Wasser “flitschen” lassen.

Warum nicht ein schönes Schollenflitschen? Wertung nach Anzahl der Platscher UND errungener Weite. Oder Sprottenschießen mit tiefgefrorenen Sprotten? Ich denke es gibt verrücktere Sachen auf der Welt, die sich auch durchgesetzt haben.

Was sagst Du dazu

Thunfisch-Weitwurf: Ist das Event die Reise nach Australien wert? Haben maritime Spiele Potential für Deutschland? Hast Du bessere Pläne als Schollenflitschen zu bieten? Erzähl’ es mir!

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in