Tar Barrels – ein heißes Spektakel


Tar Barrels

Tar Barrels, total verrückt, ziemlich riskant, auf den ersten Blick total unverständlich, aber doch irgendwie ein wunderschöner Anblick – brennende Fässer, die durch die Menschenmassen getragen und gerollt werden.

Diese Kuriosität kann man jedes Jahr aufs neue am 5. November in Ottery St Mary (England) bestaunen. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr jetzt. Denn auch wenn es sich vielleicht nach Chaos und Randale anhört, so steckt hinter Tar Barrels eine Tradition.

Werbung

Tar Barrels: eine uralte Tradition

Die erste Frage, die man sich bei solch einer verrückten Aktion doch stellt, ist das WARUM, WIESO, WESHALB. Ausgerechnet diese Frage lässt sich aber nicht einmal zweifelsfrei beantworten.

Die Tradition ist in England schon mehrere Jahrhunderte alt und ein Erklärungsversuch bringt sie mit der Bonfire Night in Verbindung, bei der man dem Überleben des britischen Königs bei dem berühmten gescheiterten Attentat von Guy Fawkes 1605 gedenkt.

Bei diesem Attentat hatten die Verschwörer Fässer mit Sprengstoff in einem Keller unter dem britischen Parlament versteckt. Die Bonfire Night findet aber in ganz England statt und auch brennende Fässer sieht man in vielen Städten. Was ist also das Besondere der Tar Barrels in Ottery?

Das Besondere der Tar Barrels in Ottery

Normalerweise werden die Fässer von innen mit Teer bestrichen, angezündet und durch die Straßen gerollt! Man weiß nicht genau wieso, aber in Ottery St Mary besteht die einzigartige Tradition, dass die Fässer dazu auch noch durch die Straßen getragen werden. Und nicht nur von todesmutigen Erwachsenen. Nein, auch Kinder nehmen an diesem Spektakel teil.

Flaming Tar Barrels im Video auf Youtube:

Mit Feuer spielt man nicht

Es sieht gefährlich aus und das ist es auch. Für die Behörden sind die brennenden Fässer jedes Jahr eine Zerreißprobe für die Nerven. Es gibt keine Absperrungen und auch vergleichsweise wenig Schutzmaßnahmen.

Am meisten wird auf das Verantwortungsbewusstsein der Bürger gebaut und es sollte klar sein, dass man Kleinkinder von den Fässern fern halten sollte, dass man sie ohne Schutzhandschuhe nicht berühren sollte und generell als bloßer Zuschauer Abstand halten sollte.

2009 beispielsweise kam es zur “Explosion” eines Fasses, bei der ein Dutzend Leute verletzt wurden. Wer mehr über das Tar Barrels Event in Ottery St. Mary erfahren möchte, wird bei den folgenden Links fündig:

Atlas Obscura – The Tar Barrels of Ottery St. Mary

Spiegel Online – Festival in England – Brennt, Fässer, trennt!

www.tarbarrels.co.uk

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in