So you can Longboard Dance 2015


Handstand auf dem Longboard

3 Tage Holland, Mistwetter und fast kein Internet hinter der Grenze. Pünktlich zu unserer Reise begann es zu regnen, hier und auch in Holland. Während der Fahrt hat uns das nicht weiter gestört aber wir hätten vermutlich deutlich mehr von Eindhoven gesehen, wenn wir die Tage auf dem Board hätten verbringen können.

So haben wir nur kurze Runden über nasse Straßen und durch den Regen gedreht. Was man Eindhoven wirklich zu gute halten muss sind breite Radwege und der Skatepark direkt vor dem Rathaus.

Er lässt vermuten, dass die Stadt sich auf Longboards eingestellt hat, es gibt dort viel viel Platz und nur ein paar kleine Rampen und Kicker.

Der Contest

Wir waren rechtzeitig in der Nähe der Halle, also haben wir uns noch einen Kakao in dem stylischem Restaurant des Hotels im gleichen Gebäude gegönnt. So gegen 11 wurden wir dann in die Hallen gelassen.

Als erstes haben wir uns einen Überblick verschafft und stellten fest das, dass Eventgelände wirklich sehr groß ist. Anfangs wurde nur in den beiden offiziellen Hallen geskatet, später auch in der Nebenhalle, zumindest solange das Tageslicht diese beleuchtet hat.

Zwischen 13 und 14 Uhr begannen die Vorrunden. Es sind immer 3 Fahrer zugleich gefahren und hatten jeweils 1 Minute Zeit. Da insgesamt über 100 Fahrer und Fahrerinnen für den Contest gemeldet waren, war es nicht möglich ihnen mehr Zeit einzuräumen.

Die Fahrer wurden in 4 Gruppen unterteilt: Männer (un)gesponsort und Frauen (un)gesponsort. Siegerin der Herzen war bereits nach der Vorrunde ein kleines Mädchen das mutig genug war um sich mit den erwachsenen Fahrerinnen zu messen.

Das einzige was wir als ein wenig störend empfanden waren die aufdringlichen Kameramänner. Ich kann ja verstehen das man gute Bilder und Videos von seinem Event haben möchte, aber man sollte dennoch nicht die Fahrer bei ihren Tricks stören.

Zwischen den Runden wurde das Publikum mit einer Slagline-Demonstration und verschiedenen kleineren Wettbewerben unterhalten.

Für Essen und Trinken war ebenfalls gesorgt. Ich hab auf dem Contest eine der besten Pizzen gegessen die ich je auf einer Veranstaltung bestellt habe, und das auch noch günstig. Für nur 5 Euro gab es eine handgemachte 24cm Pizza mit Schinken und Pilzen aus dem Steinbackofen.

Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende

Siegerehrung sponsored Women Gegen 21 Uhr war dann die Siegerehrung. Das Publikum war schon reichlich geschrumpft aber es war schön zu sehen wie die Longboard-Szene zusammenhält. Alle haben sich für einander gefreut, auch wenn nicht alle einen Preis gewinnen konnten.

Insgesamt war der Tag sehr anstrengend aber ich kann mir gut vorstellen nächstes Jahr wieder hin zu fahren, vielleicht kennt man bis dahin ja den ein oder anderen Teilnehmer persönlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in