Surfing – Wellenreiten


Surfen Wellenreiten

Unbezahlte Werbung: Surfing, surfen oder auch Wellenreiten genannt ist eine Sportart, bei der man mit einem Surfbrett auf dem Meer, mit den Wellen an den Strand gleitet. Es gibt verschiedene Ausführungen von Surfboards und verschiedene Arten des Surfens.

In der traditionellen Form, paddelt der Surfer auf seinem Surfbrett hinaus aufs Meer, sucht sich eine Welle und mit dieser gelangt er dann wieder an den Strand. Beim Surfen bzw. Wellenreiten, bewegen sich die Surfer teilweise auch in der Welle auf und ab, springen oder drehen sich mit dem Surfbrett in der Welle.

Werbung

Wellenreiten ist eine längst etablierte Wassersportart

Wellenreiten, catch the wave
Wellenreiten, catch the wave

Wellenreiten ist eine inzwischen weltweit verbreitete Wassersportart, die sich auch nach vielen Jahren noch größter Beliebtheit erfreut.

Es gibt neben Weltmeisterschaften, in vielen Ländern auch nationale Wettkämpfe und Meisterschaften. In den letzten Jahren wurden Surfcamps immer beliebter, diese gibt es inzwischen an vielen Stellen in Frankreich, Holland, auf den Kanaren und sogar in kalten Gegenden wie Norwegen.

Wellenreiten kann man aber nicht nur auf dem Meer ausüben. In München gibt es zum Beispiel den Eisbach. Dieser verfügt über eine künstlich erzeugte Welle, auf der geübte Surfer auf der Stelle surfen können. Außerdem gibt es zahlreiche Anbieter in ganz Europa, die sogenannte “stehenden Wellen” anbieten. Diese befinden sich teilweise in Hallen und manchmal auch unter freiem Himmel.

Der letzte Schrei: Wellenreiten in Waveparks
Der letzte Trend in Sachen Wellenreiten sind aktuell künstlich erzeugte Wellen. Diese bleiben nicht auf der Stelle, sondern bewegen sich in speziellen Waveparks über Strecken von bis zu 200 Metern. Waveparks gibt es zum Beispiel auf den Kanaren, in Wales (Großbritannien) und in Spanien.

Waveparks könnten einen neuen Trend auslösen. Denn die künstlich erzeugten Wellen sind immer gleich. Man ist als Sportler nicht von den Gezeiten abhängig und außerdem sind Waveparks besser gegen Umwelteinflüsse wie z.B. Wasserverschmutzung geschützt. Darüber hinaus bieten Waveparks gerade für Einsteiger eine gute Möglichkeit erste Erfahrungen mit dem Wellenreiten zu sammeln.

Wo kann man ein Surfboard kaufen?
Ein Surfboard kann man im Internet bei Surfshops kaufen, sowie im Einzelhandel bzw. in lokalen Surfshops. Ist man noch nicht erfahren, so sollte man sich vor dem Kauf unbedingt beraten lassen.

Was kostet ein Surfboard?

Ein Surfboard ist je nach Größe, Verarbeitung und Typ meist ab ca. 300-350 aufwärts erhältlich.

Wo kann man ein Surfboard benutzen?
Ein Surfboard kann man am Meer benutzen. Wichtig ist eine entsprechende Brandung bzw. Wellen. Auch auf Nord- und Ostsee ist Surfing bzw. auf deutsch Wellenreiten möglich, wenn auch teilweise nur sehr eingeschränkt.

Du betreibst selbst Wellenreiten? 
Wenn du wichtige Informationen zum Thema hast die hier noch fehlen, schreib uns doch einen Kommentar und teile deine Erfahrungen. Falls du mal Wellenreiten gehen willst, wichtige Fragen aber noch offen sind freuen wir uns natürlich auch über einen Kommentar.

Immer noch nicht genug?
Wir haben bereits einige Beiträge zum Thema Wellenreiten. Diese wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten.

Surfing Videos:

  1. Sturm Surfer in Aktion
  2. Surfen mit der Go Pro
  3. 27 Meter hohe Welle

Bildquellen

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in