Super Skate Sail Test 2


Gestern beim testen hat es das Super Skate Sail übel zugerichtet. Abends haben wir das Skate Sail dann notdürftig mit diversen Tapes repariert.

Heute sind wir erneut raus an den Bodden gefahren. Leider hat es inzwischen wieder geschneit, bzw. schneite es auch während unseres Tests.

Werbung

Aufgrund des Wetters konnten wir das Super Skate Sail nun abermals nicht lange ausprobieren. Aber es hat gehalten – unsere nachträglich angebrachten Tape-Streifen haben weitere (große) Risse verhindert.

Kleinere Risse sind dazu gekommen, aber dies sollte kein Problem sein, da wir noch ein bisschen Tape übrig haben! Das Super Skate Sail zu halten ist übrigens ein Knochenjob.


Kommt der Wind konstant aus einer Richtung, ist das Super Skate Sail sehr leicht zu kontrollieren. Sobald der Wind jedoch dreht oder Böig wird, kostet es schnell richtig viel Kraft, das Super Skate Sail im Windbereich zu halten.

Fazit des zweiten Tages – es ist wirklich schade, dass das Super Skate Sail so dermaßen schnell, so massiv “gelitten” hat. Dennoch hat es, trotz der vielen Meter Tape auf dem Segel, richtig viel Spaß gemacht.

Wir werden nun abermals die neu entstandenen Risse kleben und dann probieren, in wie weit man das Super Skate Sail auch in Verbindung mit PowerBlades, einem Longboard, Pliws und einem Soleskate verwenden kann. Dazu muss aber zunächst einmal der Schnee weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in