strongg.com macht Schule


strongg.com macht Schule

Wenn es um Partys geht, sind wir bei strongg.com mit 30+ altersmäßig eher am oberen Ende der Feierstange angekommen. Wenn es um das Feiern von Festen geht würde ich mir also tendenziell eher solche Locations suchen, die nicht eben für ihre zahlreichen Gäste unter 18 bekannt sind. Als 30-jähriger ist man in manchen Clubs ohnehin schnell der “creepy Typ”, der in der Ecke herumlungert. In anderen Live- und Technoclubs fällt man dagegen überhaupt nicht auf.

Man hat halt einiges schon gesehen, aber das macht das Feiern nicht weniger spaßig. Nur ein bisschen entspannter. Besondere Freude bereitet es uns auch, bei Feiern tatkräftig anzupacken, zum Gelingen beizutragen und dabei selbst Spaß zu haben. So geschehen auch vergangene Woche.

strongg.com beim Schulfest der Heinrich-Heine-Schule in Karlshagen

Tagelang war es kalt, hat gestürmt und geregnet. Bei uns im Norden nicht weiter ungewöhnlich. Doch wir hatten große Pläne: Das gemeinsame Schulfest der 1. bis 10. Klassen der Heinrich-Heine-Schule in Karlshagen. Alle – sowohl Schüler, Lehrer als auch wir – haben also im Stillen die Daumen gedrückt, dass das Event am Freitag wenigstens trocken über die Bühne geht.

Schließlich hatten wir bei strongg uns für die Schüler, von den Kleinsten bis hin zu den Großen, eine ganze Menge Spielvergnügen aus unserem Sortiment herausgepickt. Alles natürlich für den Spaß im Freien. Etwas mulmig haben wir am Abend das strongg-Auto trotzdem bis unter die Dachbox vollgepackt mit unseren

  • Longboards,
  • Pennyboards,
  • Waveboards,
  • Frisbees,
  • Maschoonga-Stäben,
  • Gummitwist, Jonglierbällen
  • Beach-Flingo,
  • Slackline,
  • Human-Slingshot,
  • Helmen, Knieschützern, Knöchelschützern
  • und unserer neuesten Attraktion: Bubble-Balls

Bubble-Balls?

Ein toller Trend: Mannshohe Bälle, mit Luft gefüllt, werden von den Spielern angelegt. Selbst ein Ball, jagt man nun einem Ball hinterher. Egal ob fußballbegeistert oder nicht, hier hat jeder seinen Spaß. Wer es noch nie ausprobiert hat, dem sei es hiermit dringend empfohlen.

Vor Lachen schafft man es kaum ins Tor und irgendwie ergibt sich aus der Riesenblase in der man steckt auch irgendwie der Drang zum Tackeln. Die Torjagd endet meist im Sumo-Ringkampf.

Ein Spätsommer-Freitag wie aus dem Bilderbuch

Ein wundervoller sonniger Tag und eine entspannte Fahrt von Greifswald auf die Insel Usedom. Der Tag startete nicht nur für die Schüler perfekt, sondern auch für uns. Angekommen in Karlshagen war das Schulgelände bereits bunt geschmückt. Eltern haben offensichtlich Nachtschichten eingelegt um ihren Kindern die tollsten Kuchen mitgeben zu können. Die Sandwiches lagen bereit.

Wir haben uns ein sonniges Fleckchen ausgesucht und sogleich unsere “Spielsachen” ausgebreitet. Das Fest war noch garnicht eröffnet und schon musste ein Großteil der Schüler zur Ordnung gerufen werden. Zu verlockend waren die Versuchungen.

Wir wurden unverzüglich belagert von neugierigen, ungeduldigen und gespannten Schülern. Die Augen leuchteten schon, doch die schönste Überraschung sollte noch kommen. Nun aber erst einmal warten bis zur feierlichen Eröffnung des Schulfestes.

Wir warteten die Rede der Direktorin ab und ich stahl mich mit den Bubble-Balls zum Strom und verwandelte, einen Ball nach dem Anderen, die unförmigen Plastikhüllen in lebensgroße Luftbälle zum Hineinkrabbeln. Die Schüler standen tatsächlich Schlange um die Bälle in Empfang zu nehmen.

 

Respekt!

Wir haben 4 Soccerballs mitgebracht und gefühlt 100 Schüler wollten gerne mal erleben wie es ist in so einem Ball zu stecken. Eine denkbar schlechte Quote und Stress scheint unausweichlich. Doch Fehlanzeige! Das Konzept der Schule geht auf. Alle Klassen von der 1. bis zur 10. unter einem Dach und Jeder respektiert Jeden.

Hast Du selbst Lust bekommen?

Schau hier welche Trendsportgeräte wir zum Verleihen bereithalten. Wir freuen uns auf Deine Anfrage.

 

Comments 2

    1. Danke Dir! Ja es war eine tolle Zusammenarbeit. Besonders schön war es, dass während der gesamten Zeit die verdammten Smarthphones tatsächlich in der Tasche geblieben sind. Richtige Kinder (und Jugendliche) die einfach mal Spaß haben und körperlich aktiv sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in