Spyra One Wasserpistole – Hightech für die Wasserschlacht


Unbezahlte Werbung: Dieser Sommer neigt sich dem Ende zu und viele werden sich jetzt schon den nächsten wünschen. Dabei bleibt zu hoffen, dass der Sommer 2019 genauso schön und heiß wird, wie der letzte, denn 2019 soll endlich die neueste Technologie für die Wasserschlacht auf den Markt kommen.

Seit 2017 gibt es erste Testvideos, seit diesem Sommer 2018 läuft die Kampagne auf Kickstarter.com und ein Jahr Zeit für die Produktion hat der Entwickler kalkuliert. Was wir 2019 erwarten können, wird als “the next generation of water guns” angepriesen.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

“Wasserkugeln” mit neuer Technologie

Bei sehr vielen Wasserpistolen ist der Druck viel zu gering, oder man ist erst ewig am Pumpen. Am Ende muss man dann auf wenige Meter zu seinem Gegner laufen, sodass man mit einem Eimer Wasser genauso gut treffen würde. Mit Zielen und Schießen ist da nicht viel zu machen und die Technik hat sich seit Jahrzehnten nicht verändert. Ganz anders soll es jetzt mit der Spyra One Wasserpistole werden.

Durch den integrierten Akku erfolgt bei der Spyra One alles automatisch. Sie feuert über den elektronischen Abzug exakte 30 ml “Wasserkugeln” ab, lädt per Knopfdruck neues Wasser nach, stellt dabei selbstständig den richtigen Druck her und zeigt auf einem Display an, wie viel Schuss noch übrig sind.

Wasserpistole Spyra One im Video auf Youtube.com:

Wasserpistole im Vergleich

Die Entwickler der Spyra One haben in ihrem Youtube-Kanal auch ein Video hochgeladen, in dem sie ihre Wasserpistole mit den Super Soakers vergleichen.

Wasserschlacht | Spyra One vs. Super Soakers | Jetzt LIVE auf Kickstarter!

Allerdings sollte man solchen Produktvergleichen kritisch gegenüber stehen. Gerade wenn sie zu Werbezwecken dienen und nur von einer Seite aus betrieben werden. Dennoch sieht man in dem Video, dass die Spyra One durchaus gute Schüsse abgibt und auch die Reichweite ganz ordentlich ist. Zu dem Vergleich findet ihr auch nochmal eine Grafik auf Kickstarter.com.

Wasserpistole mit Akku und Elektronik klingt ziemlich teuer?

Das klingt so und wird auch so sein. Regulär wird die Wasserpistole voraussichtlich 115 Euro kosten.

Auch mal zum Vergleich: Die beiden Super Soakers aus dem Video müssten einmal die Hasbro Super Soaker Bottle Blitz (Bei Amazon für rund 14 Euro) und die Hasbro Super Soaker H2OPS Tornado Scream (bei Amazon für rund 15 Euro) sein. Da hat man also eher Äpfel mit Birnen verglichen.

Allerdings muss man sagen, dass ein angemessener Vergleich auch schwierig gewesen wäre, denn wirklich vergleichbare Wasserpistolen mit einer ähnlichen Technik gibt es tatsächlich nicht.

Die Spyra One ist also eine Revolution im Bereich der Wasserpistolen-Technik, aber eben auch eine sehr kostspielige.

Dieser Artikel ist als unbezahlte Werbung gekennzeichnet, da Marken oder Produkte genannt und ggf. verlinkt werden. Trotz der Kennzeichnung, liegt dem Artikel keine Kooperation zugrunde. 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in