Sport, Kalorien und Fast Food


Solange man sportlich aktiv ist, sich grundsätzlich ausgewogen und gesund ernährt, spricht ja in der Regel auch überhaupt nichts dagegen hin und wieder mal Fast Food zu essen. Den Fast Food Onlinerechner von Intersport findet Ihr übrigens unter dieser Adresse.

Tipp: Google sagt Dir wie viel Kalorien drin sind
Wer hätte das gedacht?! Google ist ja allgemein als Suchmaschine bekannt, dass man allerdings auch die Kalorienwerte von Nahrung über Google ziemlich einfach herausfinden kann, das war mir bislang noch nicht bekannt.

Werbung

Das Prinzip funktioniert wirklich einfach, Google aufrufen und dann nur noch z.B. Pizza Kalorien eingeben – fertig.

Schon wird über den Suchergebnissen angezeigt, wie viel Kalorien die jeweilige Speise enthält. Das ist aber bei weitem noch nicht alles, denn an der Seite der Suchergebnisse werden darüber hinaus auch noch viele, weitere Informationen angezeigt (Inhaltsstoffe, Vitamine).

In wie weit diese Daten jetzt zutreffen oder nicht, hängt natürlich teilweise auch von den Speisen oder Nahrungsmitteln ab. Gibt man beispielsweise “Pizza Kalorien” ein, so kann man verschiedene Pizzen wählen. Problem ist nur, dass aktuell nur amerikanische Pizzen gelistet sind.

Die Kalorien werden übrigens pro 100 Gramm angezeigt. Ein bisschen rechnen muss man am Ende dann also trotzdem noch.

Fazit – Sport, Kalorien und Fast Food

Ich persönlich habe wirklich lange, sehr, sehr gerne Fast Food gegessen. Es war schon fast eine Art Lebenseinstellung, ich habe es regelrecht genossen. Durch meine Ernährungsumstellung, sehe ich die ganze Geschichte inzwischen anders.

Klar, Fast Food schmeckt mir nach wie vor. Allerdings habe ich einige, gesunde Alternativen für mich entdecken können und so werden meine “Cheat Days” immer seltener. Was haltet Ihr von dem vorgestellten Tools bzw. Onlinerechnern?

Habt Ihr selbst schon einmal überprüft, wie viele Kalorien Ihr euch gegönnt habt oder haltet Ihr überhaupt nichts von derartigen Tools? Jetzt geht es wie immer an dieser Stelle, um euch und eure Sicht der Dinge. Gebt mir jetzt bitte euer Feedback, als Dankeschön gibt es 4 Strongg-Punkte für jeden eurer Kommentare!

Comments 3

  1. Oh…die Google Funktion kannte ich noch gar nicht. Das find ich ja mal gut. Ich hab auch schon mal Kalorien gezählt, aber mit fddb.info. Es gibt aber auch Lifesum. Bei fddb.info ist die Datenbank enorm groß. Man kann auch selbst Rezepte einstellen und dann portionsweise in sein Ernährungstagebuch einpflegen. An sich ne super Sache, da sind auch von von Fast Food und Bäckerei-Ketten diverse Produkte eingepflegt, nur nervte mich auf Dauer das ständige Abwiegen des Essens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in