Speedcubing


Wer sich nichts unter Speedcubing vorstellen kann hat keineswegs einen Trend verpasst, sondern eher nicht in der passenden Clientel geschaut.

Die Nerds von heute messen sich in puncto physische Games nicht mehr mit Sudokus oder Star Wars Monopoly. Das Zauberwort lautet Speed Cubing. Worum es bei dieser Sportart geht und worauf es dabei wirklich ankommt verraten wir euch hier in diesem Trendsportbericht.

Speedcubing. Was brauche ich dafür?

Speed Cubing Zu aller erst solltest du dir einen Zauberwürfel besorgen. Nein, ich meine nicht die Dinger mit denen man nur 6er würfelt.

Ich meine die Teile, bei denen man 9 kleine Quadrarte auf jeder Würfelseite zusammenbringen muss. Dazu könnt ihr je eine Reihe der kleinen Farbflächen bewegen. Nun kommt es beim Speed Cubing darauf an, ein möglichst unbekanntes Problem in äußerst kurzer Zeit zu lösen.

Der aktuelle Weltrekord liegt bei 9,83 Sekunden für die vollständige Lösung eines Zauberwürfels. Das ist enorm schnell und mit Serienwürfeln kaum zu schaffen, deswegen müsst ihr vor dem schnellen Versuch euren Würfel noch etwas tunen.

Es darf kein Grat mehr an den Würfelinnenflächen sein die dafür sorgen könnten, dass sich die Reihen schlecht drehen lassen. Außerdem könnt ihr noch mit etwas Öl nachhelfen, nicht so gut drehende Segmente wieder schnell gangbar zu machen.

Es gibt aber auch für speziell diesen Sport besondere Würfel. Speedcubes unterscheiden sich augenscheinlich nicht von den normalen Würfeln, sind aber zerlegbar. Außerdem sind die Spaltmaße der Würfel größer, was das bewegen der Reihen vereinfacht und schneller macht.

Wo bekomme ich die Materialien?
Speedcubing Sets kannst du schon für wenig Geld bei Amazon bekommen. Es gibt eine wahre Fülle an verschiedenen Würfeln, die allesamt etwas anders aussehen und sich anders bespielen lassen. Folgt einfach den Kundenrezensionen und ihr macht nichts falsch.

Was kostet mich das Material?
So ein Zauberwürfel für ganz Schnelle ist nicht unbedingt teurer als ein gewöhnlicher Rubic’s Cube. Zwischen 14 Euro und 20 Euro werden für diese spezielle Art der Sportgeräte fällig.

Fazit

Speed Cubing Speedcubing ist wohl eine der nerdigsten Sportarten überhaupt. Dabei hat sie sehr viel von anderen großen Sportarten auch.

Ihr braucht Reflexe, eine gute Auffassungsgabe und ein schnelles Händchen. Außerdem sollte euer Verstand geschärft sein. Für die schnellen weltmeisterlichen Versuche müsst ihr viel üben und euch bestens mit der Lösung verschiedenster Rubic’s Probleme auskennen.

Das ist aber nicht weiter wild. Mit Geduld und schneller Auffassungsgabe klappt das schon. Wir können euch Speedcubing nur empfehlen. Das Sportgerät ist nicht teuer und ihr trainiert euer Gehirn und eure Finger dabei ungemein.

Mal sehen. Vielleicht sagt ja der nächste Weltmeister, dass er von uns zu diesem Sport inspierert wurde.

Was haltet ihr von Speed Cubing? Würdet ihr es mal ausprobieren oder habt ihr schon mal einen Cube geschafft? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Videos

Comments 1

  1. Ich schaffe das noch nicht mal langsam. Hab da einfach nicht Geduld für. Aber Respekt an die Leute die das auch noch schnell und auch schnell + verbundende Augen schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in