Grüner Spargel und Kartoffeln mit Bärlauchpesto


Die Spargelsaison hat schon begonnen und damit (zumindest was die Gemüsezeit betrifft) eine der schmackhaftesten Zeiten des Jahres. Wer nicht immer nur die gekochten oder gedünsteten Gemüsestangen mit Sauce Hollondaise servieren möchte, könnte doch mal eine Variante mit Bärlauchpesto und Kartoffeln ausprobieren. Wir verraten euch wie es geht.

Zutaten und Arbeitsgeräte

Um euren Spargel inklusive der Kartoffeln mit Bärlauchpesto zu machen braucht ihr folgendes:

  • 800 g Kartoffeln
  • 30 g Pinienkerne
  • 750 g grüner Spargel
  • 50 g grüne Oliven mit Stein
  • 30 g Bärlauch
  • 75 g Parmesan
  • 1/2 Zitrone, inkl. Schale
  • 9 EL Olivenöl
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 2 EL saure Sahne
  • Salz und Pfeffer

Vorbereitung
Die Kartoffeln in Salzwasser garen. Etwas abkühlen lassen, pellen und jeweils in 3-4 gleich große Stücke schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten.

Spargel am unteren Drittel schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Spargelstangen in ca. 4 cm große Stücke schneiden.

Das Kochen
Spargel in wenig kochendem Wasser ca. 4 Minuten bissfest kochen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Olivenfleisch vom Stein schneiden und fein hacken. Bärlauch klein schneiden.

Mit den Pinienkernen, 25 g Parmesan, Zitronenschale und 4 El Olivenöl in einen Mixer geben. Knoblauch pellen und dazupressen. Die Zutaten fein pürieren. Saure Sahne untermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Kartoffeln und Spargel im restlichen Olivenöl bei starker Hitze goldbraun braten.

Anrichten
Salzen und pfeffern, 3-4 El Bärlauchpesto und die gehackten Oliven untermischen. Das Ganze auf einer Platte anrichten, mit restlichem Parmesan bestreuen und den restlichen Bärlauchpesto dazu servieren.

Das passt dazu
Ein heller Traubensaft passt hervorragend zu diesem Gericht, denn durch die leichte Säure kommt ein toller geschmacklicher Kontrast zustande. Es kommen aber noch viele weitere milde Fruchtsäfte in Frage.

Kosten
Spargel ist zwar ein schmackhaftes Gemüse und in der Saison auch etwas günstiger zu haben, ihr solltet aber trotzdem mit etwa 4 Euro pro Person rechnen. So erlebt ihr am Ende an der Kasse oder beim Gemüsehändler keine bösen Überraschungen.

Fazit

Eine tolle Art Spargel zuzubereiten und definitiv mal etwas anderes als das schnöde Sauce Hollondaise Einerlei. Probiert unser Rezept ruhig mal aus und schreibt uns wie ihr es findet. Pro Kommentar sind 4 Strongg-Punkte drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in