Sony HDR AS100V – Der neue Actioncamsprößling aus dem Hause Sony


Dass Sony sehr gut Actioncams bauen kann haben sie mit der AS15 und AS30 bereits bewiesen. Beide Kameras haben ihre Stärken und Schwächen. Wozu also jetzt etwas neues auf den Markt bringen wo doch die Vorgängermodelle so grundsolide sind? Tja, Sony meint es ist Zeit für etwas neues. Ob sich der Schritt nach vorn gelohnt hat und was die neue Actioncam so alles kann stellen wir euch hier kurz vor.

Aufbau

Der Aufbau der HDR-AS100V hat sich gegenüber den Vorgängern kaum geändert. Die Kamera hat ein größeres Display spendiert bekommen und filmt nun mit einem verbesserten Exmor Sensor. Außerdem ist die Kamera jetzt Spritzwasser- und Staubgeschützt was den Einsatz ohne Housing ermöglicht. Das Carl-Zeiss-Objektiv und die 170° Brennweite runden das Gesamtbild ab. Eine richtige Neuerung hingegen bildet die optionale Fernbedienung. Sie lässt sich wie eine Smartwatch tragen und die Kamera soll sich über Sie komplett steuern lassen. Des weiteren zeigt euch die Fernbedienung ein genaues Abbild des gerade Gefilmten. So könnt ihr die Effekte und den Kamerawinkel anpassen ohne die Kamera abzubauen.Die Knöpfe zur Bedienung sind hingegen gleich geblieben. Diese befinden sich wie bei den Vorgängern an der Seite der Actioncam. Die Klappen unter der Kamera sind auch geblieben obwohl Sony jetzt zwischen HDMI Anschluss und Micro-Usb getrennt hat. Es gibt jetzt 2 verschiedene Klappen. Außerdem wurde der Hold-Regler auf der Rückseite verändert. Jetzt gibt es anstatt eines fummeligen Schieberegelers einen besser bedienbaren Kippschalter.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Funktionsweise
Die Kamera ist innerhalb weniger Sekunden einsatzbereit. Anschalten, und du kannst direkt losfilmen. Die erstmalige Einrichtung dauert hingegen länger. Durch die vielen Modi und Einstellmöglichkeiten sollte man sich etwas Zeit nehmen um seine HDR-AS100V besser kennenzulernen. Hat man sich durch den Einstellungswust gekämpft, ist die eigentliche Bedienung nur noch Formsache. Lediglich die Fernbedienung scheint vielen Kopfzerbrechen zu bereiten. Die WLAN-Verbindung zur Kamera funktioniert wohl in einigen Situationen nicht so reibungslos wie sie eigentlich sollte.

Kosten
Auf dem Markt sind mehrere Bundles der Kamera zu haben. Mit und ohne Fernbedienung und beispielsweise extra auf’s Fahrrad fahren zugeschnittene Halterungen. Man sollte also genau wählen was man will. Nichts desto trotz kann man nützliches Zubehör optional erwerben. Der Preis der Kamera bewegt sich bei etwa 300 Euro. Mit der Fernebdienung sind wir bei aktuell 400 Euro.

Beschaffbarkeit
Viele Händler haben bereits erkannt dass die Sony HDR-AS100V echtes Potential birgt. Man findet sie immer öfter dort wo es vorher nur GoPro’s gab. Am einfachsten und schnellsten geht es aber über Amazon. Wer richtig fix ist, kann sich verschiedene Rabatte sichern. So ist momentan das Hands-Free-Remote Boundle für 50 Euro weniger zu haben

Handhabung
Die Handhabung der Kamera wird mit gemischten Gefühlen dargestellt. Viele sind äußerst zufrieden, während andere über nicht passende Housings und unterschiedliche Druckpunkte der Knöpfe meckern. Wir haben bisher schon Erfahrungen mit beiden Vorgängern (der HDR-AS15V und HDR-AS30V) machen können und sind immer sehr von der Verarbeitung und dem Umgang mit Kamera und Housings angetan gewesen. Sobald wir ein Testgerät in die Finger bekommen werden wir euch ausführlicher darüber berichten.

Preis/Leistung
Der Preis für soviel Kamera ist echt heiß. Mit 300-350 Euro liegt die HDR AS 100V in einer Preisklasse mit der GoPro Hero3+ Black Edition. Die Funktionen und vor allem die Farben sollen der Kamera von Sony zugute sprechen. Die entsprchenden Pakete für euer Fahrrad oder mit der Fernbedienung halten wir ebenfalls für sinnvoll und keineswegs überteuert. Letzten Endes liegt die Entscheidung bei euch.

Fazit

Das die Sony HDR-AS100V eine tolle Kamera ist, kann wohl niemand anzweifeln. Ob sie sich mit dem Klassenprimus GoPro messen kann hingegen schon. Zubehör, Ausstattung und Preis sind dafür entscheidend. Leider können wir über den Support auch nur mutmaßen. Ob der Neue Actioncamzwerg von Sony ein echter GoPro-Killer ist bleibt also fraglich. Sicher ist nur, dass die Kamera (je nach persönlichem Anspruch) eine echte Alternative darstellt. Wir haben euch noch ein paar Videos angehängt, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt.

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in