Snowkiting – Schnee, Bretter und vom Winde verweht


Der Winter ist noch lange hin, aber so langsam solltet ihr euch Gedanken darüber machen, was ihr im Winter alles anfangen wollt. Den ganzen Tag lang mit Mutti in der Stube zu sitzen und Halma zu spielen, ist bestimmt nicht das richtige um an die Portion Action zu kommen die Du brauchst. Zum x-ten Mal mit den Freunden zum Rodelberg ist auf Dauer auch langweilig. Du kannst mit Lenkmatten umgehen? Super! Du hast ein Snowboard oder ein Snowskate? Noch besser! Dann wird es für dich Zeit über Snowkiting nachzudenken. Was das ist, erfährst du in unserem Trendsportbericht.

Wie funktioniert es?

Snowkiting ist eine Mischform aus Snowboarding und Kitesurfing. Wie du dir sicher vorstellen kannst, hängst du dabei mit einem Trapez an deinen Softkite beziehungsweise deinem Tube Kite und lässt dich vom Wind ziehen. Dabei kannst du, je nach Windstärke und ausgewähltem Kite, richtig hohe Geschwindigkeiten erreichen. Im Grunde unterscheidet sich das Snowkiting kaum vom Kitesurfen. Es sind sogar unhooked Tricks möglich (entsprechende Fertigkeiten vorausgesetzt).

Was muss ich über das Snowkiting wissen?
Du solltest auf jeden Fall den Umgang mit einem Kite beherrschen und am Besten nur zu zweit kiten gehen. Das hat den Grund, dass falls etwas passiert jemand bei dir ist der Hilfe holen kann. Außerdem solltest du die Sicherheitsregeln die auf dem Wasser herrschen auch an Land beherzigen. Das bedeutet: Geh niemals allein kiten, halte dich von allen möglichen Hindernissen fern (beim Snowkiten wären das beispielsweise Strommasten) und achte auf andere Kiter.

Was kostet es?
Ein Softkite ist oftmals viel günstiger als du denkst. Wenn du schon Kitesurfer bist, kannst du dein Equipment weiter nutzen. Pass jedoch bei deinen Tubes auf. Die vertragen harte Schläge auf den Boden überhaupt nicht. Softkites sind gebraucht oft sehr günstig zu haben und decken große Windbereiche ab. Auch ein Snowboard oder Snowskate bekommst du gebraucht sehr günstig. Schau dich doch mal bei Ebay oder in den zahlreichen Kleinanzeigen Portalen um. Dort wirst du sehr schnell fündig.

Wo bekomme ich es?
Jetzt kommt der spaßige Teil. Da Snowkiting noch nicht besonders bekannt ist, gelten noch keine expliziten Bestimmungen wo dieser Sport ausgeübt werden darf und wo nicht. Das bedeutet im Klartext, dass du praktisch überall snowkiten gehen kannst. Such dir einfach eine große freie Fläche ohne Hindernisse wie Strommasten, Gräben oder sontiges. Frischer Schnee ist übrigens erste Sahne!

Fazit

Zum Rodeln gehen ist Snowkiting eine super Alternative und ein toller WIntersport. Ihr braucht keine Skipisten und Spaß macht es auch noch. Wer dem Kitesurfen zugeneigt ist, sollte sich unbedingt auch mal Snowkiting zu Gemüte führen. Ein Wehmutstropfen bleibt allerdings. Das Equipment (wenn auch vergleichsweise günstig zu haben) will erst einmal beschafft sein und dann bleibt da noch die Frage nach der großen freien Fläche. Aber kein Grund zur Sorge. Mittlerweile gibt es ja selbst in Großstädten große Freiflächen auf denen man ungestört seinem Sport nachgehen kann.

Videos

Was ist Deine Reaktion?
Go!
0
Go!
Haha Haha
0
Haha
Trend
0
Trend
Meh. Meh.
0
Meh.
Fail Fail
0
Fail
Love Love
0
Love
OMG OMG
0
OMG
Win Win
0
Win
WTF WTF
0
WTF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Snowkiting – Schnee, Bretter und vom Winde verweht

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in
Choose A Format
Poll
Story
List
Video
Strongg Rewards - Helm tragen - lokale Geschäfte unterstützen - Aktivitäten bei Regen - Freizeitideen - Funsportarten - Bucket List Tipps - Longboard Fitness - Rollrunde