Snowkajak – neue Jahreszeit für den Kajaksport


Snowkajak

Unbezahlte Werbung: Der Kajaksport bekommt eine neue Jahreszeit – den Winter!  Wer bisher sein Kajak nur für Schönwetter-Touren genutzt hat und es zum Herbst hin schon im Bootsschuppen einlagern ließ, sollte sich mal diesen Trendsport ansehen. Beim Snowkajak-Fahren geht es steil die verschneiten Pisten runter.

Snowkajak: vom Hobby- zum Wettkampfsport

Snowkajak

Teilweise wurde das Snowkajak-Fahren schon länger von Kanuten betrieben, um in den Wintermonaten überhaupt trainieren zu können und weil es besondere Anforderungen an Gleichgewicht und Koordination stellt. Daraus entwickelte sich dann sehr schnell eine beliebte Funsportart und 2007 gab es dann die erste Weltmeisterschaft in Lienz (Österreich).

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Auch der Platzhirsch unter den Sportsponsoren, Red Bull, wurde schon früh auf den Sport aufmerksam und veranstaltete 2019 wieder ein Rennen in EstlandBei den Rennen werden extra kurvige Pisten mit hohen Seitenwänden aufgeschüttet, was ein wenig an eine XXL-Bob-Bahn erinnert.

Snowkajak-Rennen im Video auf Youtube.com:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Kajaks eignen sich für die Rennen?

Im Video und auf den Bildern fällt auf, dass die Sportler bei den Rennen sehr kurze/kompakte Kajaks verwenden, sogenannte Playboats, Wildwasserkajaks oder Freestylekajaks. Auch Sit-on-Top-Kajaks würden sich gut für Rennen eignen. Das liegt vor allem an den vielen engen Kurven, die eine gute Wendigkeit erfordern. Dazu haben Kajaks normalerweise abgerundete Böden. Mittlerweile gehen Profis auch dazu über, extra Kajaks mit abgeflachten Böden zu verwenden.

Und wenn ich gar kein Rennen fahren möchte?

Einfach so auf freier Piste Snowkajak zu fahren, ist prinzipiell mit jedem Kajak möglich und auch auf den meisten Pisten erlaubt. Auch hier im Schnee gelten die gleichen Eigenschaften wie im Wasser. Je länger ein Kajak ist, desto stabiler ist der Geradeauslauf.

Je kleiner, desto wendiger. Wildwasserkajaks haben noch den Vorteil, dass sie durch die geringe Größe relativ gut zu transportieren sind. Preislich starten passable Wildwasserkajaks in etwa bei 450 Euro, aber gebraucht kriegt man in der Regel günstiger etwas.

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in