Wham-O SnowBoogie Fantom-X


Die Top Trends für den Winter 2015 lassen ganz schön was vermuten. Es sind eine Menge heißer Geräte da draußen, die nur darauf warten gerodelt und getestet zu werden.

Ein heißer Kandidat auf den Titel “Coolster Schlitten unter der Sonne” ist der SnowBoogie Fantom-X von Wham-O. Ein ziemlich komplizierter Name aber ein waschechter Sportrodel. Wir möchten euch das Gerät näherbringen und stellen ihn euch hier in unserem Artikel näher vor.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Was kann er, was kostet er und was macht ihn so besonders? All das und mehr, hier in unserem Bericht.

Der Lowrider unter den Schlitten

Snowboogie fantom xNa, da hat sich Wham-O mal sehr weit aus dem Fenster gelehnt in puncto Design. Der in den Staaten sehr bekannte Spielwarenhersteller vertreibt in der Snowboogie Produktlinie eine ganze Reihe an Schnee-Equipment, jedoch bisher nichts mit dem Fantom-X vergleichbares.

Bisher war das Boogieboard der Verkaufsschlager. Mit dem Rennrodel könnte sich das Blatt allerdings wenden. Der Fantom wird auf dem Bauch liegend gefahren. Dabei habt ihr die Hände am mit Schaumstoffgriffen gepolsterten Lenker.

Ihr liegt nur knapp 15 Zentimeter über dem Boden. Die stabile Metallkonstruktion hält sogar Gewichten bis zu 120 Kilogramm stand. Die breiten Ski aus Plastik unter dem Schlitten sorgen übrigens für die Geschwindigkeit. Dabei sind die Ski so angebracht, dass sie sich über den Lenker in eine jeweilige Richtung drücken lassen.

Gebremst wird beim Fantom mit den Schuhspitzen. Der Hersteller verspricht, dass ihr durch das flache Profil und die guten Gleiteigenschaften der Kufen die schnellsten auf eurer Piste seid.

Wo bekomme ich den Fantom-X von Wham-O?
Momentan ist der Schlitten leider nur in den vereinigten Staaten oder in Großbritannien zu haben. Das ist leider ein riesiges Problem, denn das Teil hat echtes Potential auch hier in Deutschland zum echten Hit zu werden.

Was kostet das Schnee-Kneeboard?
Aktuell kostet der Fantom-X in Großbritannien etwa 75 britische Pfund. Wir haben es für euch mal umgerechnet und sind auf knapp 100 Euro gekommen. Wer den Schlitten unbedingt haben möchte, könnte also bei Amazon.co.uk zuschlagen.

Fazit

Snowboogie Fantom X

Der SnowBoogie Fantom-X sieht nach einem echten Hit aus. Er hat das Zeug dazu, auf den Pisten richtig abzuräumen. Es gibt da nur 2 kleine Dinge die uns stören.

Erstens ist der Schlitten nur in den Staaten oder in Great Britain zu haben und zweitens, ist am Fantom auch gar keine richtige Bremse installiert. Wer schnell unterwegs ist, muss schließlich auch bremsen können.

Trotzdem interessiert uns dieser Schlitten ungemein und wir können es kaum erwarten ein Testgerät in die Finger zu bekommen.

Was denkt ihr über den Wham-O Snowboogie Fantom-X? Low Rider-Schlitten mit Rennrodel-Qualitäten oder womöglich unkontrollierbare Höllenmaschine? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in