Snow kiting


Snow Kiting mit dem Flysurfer Peak

Seitdem ich 2012 mit dem kiten begonnen habe, hörte ich immer wieder vom Snow kiten. Bisher habe ich es noch nie ausprobiert, sondern ging auch im Winter mit einem dicken Neoprenanzug raus auf’s Wasser. Dieses Jahr bekam ich einen Flysurfer Peak von Peter (www.boardway.org) in die Hand gedrückt, mit den Worten:

“Hier! Den musst Du unbedingt ausprobieren, Du wirst es lieben!”

Soweit so gut, ich hatte nun also die Möglichkeit das Snow kiting endlich einmal auszuprobieren. Zum Glück hatten wir auch ausreichend Schnee und Wind, einem Test stand daher nichts mehr im Weg. Einen Kite hatte ich auch, jetzt fehlte nur noch ein Board. Zunächst überlegte ich, einfach die Finnen eines alten Kiteboards abzuschrauben und dieses zu verwenden. Dann entschloss ich mich dazu, ein Snowskateboard zu verwenden. Schnell habe ich noch Helm, Trapez, Handschuhe und GoPro eingepackt und schon ging es in den Schnee.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Gemeinsam mit meiner Begleitung machte ich mich auf an den Greifswalder Bodden. Leider hatten wir nicht gerade viel Wind und auch der Boden war stellenweise nicht mit Schnee bedeckt. Was soll’s dachte ich mir, das Wetter war super, also legten wir einfach los. Der Schirm war noch original verpackt, lies sich aber wirklich schnell und einfach auspacken. Auffällig waren die geringen Packmaße, der Schirm ist wirklich, richtig klein und leicht.

Nachdem alles ausgepackt war, die Leinen gecheckt worden sind und das Board ausgepackt und einsatzbereit auf dem Boden lag ging es los! Den Schirm kann man problemlos alleine starten und auch relaunchen ohne weiteres. Anfangs hatte ich allerdings so meine Probleme, mal war der Wind zu schwach oder ich blieb mit dem Snowskateboard auf einer sandigen Stelle stecken. Aber wer gibt denn so schnell auf ;-), weiter ging’s! Nach und nach klappte es immer besser und ich kam tatsächlich dazu mal ein paar Meter am Stück zurückzulegen.

Was mich etwas gestört hat, das Snowskateboard hatte natürlich keine Bindungen, daher verlor ich bei jeder noch zu kleinen Unebenheit den Halt und rutschte mit dem Füßen vom Board. Aber auch dieses Probleme relativierte sich nach einer Weile. Der von mir verwendete Kite stammt von Flysurfer und wird unter dem Namen Peak angeboten. Der Kite hat eine Größe von 9qm. Ein cooles Teil, das nicht nur für’s Snow kiten geeignet ist. Nach in etwa 2 Stunden hatte ich genug, da auch der Wind immer mehr abnahm entschloss ich mich den Kite wieder einzupacken. Auch die zwei darauf folgenden Tage habe ich es erneut probiert. Leider besserte sich die Lage nicht, es war einfach zu wenig Wind und selbst der Schnee ging zurück. Trotzdem hat es mir riesig viel Spaß gemacht. Ich bin mir zudem sicher, mit richtig viel Schnee und Wind macht es sicherlich noch viel mehr Spaß!

Für den Moment muss ich mich allerdings gedulden, hier in Greifswald wird es aktuell wieder wärmer und inzwischen sind auch die letzten Schneehäufchen geschmolzen. Aber vielleicht habe ich dieses Jahr noch einmal die Chance im Schnee kiten zu gehen.

Snow kiting Fazit
Es war wie anfangs gesagt mein erster Versuch, viel Wind und Schnee hatten wir nicht. Ich muss allerdings sagen, es hat mich gepackt! Der Kite ist klein und leicht, hat aber ordentlich Power. In punkto Board hatte ich mich für ein Snowskateboard entschieden. Beim nächsten Mal werde ich es mit einem Snowboard probieren. Mir hat diese kleine Snow kiting Session richtig viel Spaß gemacht. Eine tolle Alternative zum Wasser, gerade im Winter. Wer sowieso schon Kites besitzt, kann ebenso gut auch diese Kites verwenden und muss keinen weiteren Kite kaufen. Bevor man jedoch Snow kiting ausprobiert, sollte man zumindest erste Kitesurfing-Erfahrungen gesammelt haben. Wenn man fällt, dann tut es deutlich mehr weh als im Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in