Sepak Takraw – Badminton auf Thailändisch


Badminton

Sepak Takraw klingt wie eine Indianersportart bei der man ganz viele Stöcker möglichst schnell zusammenbinden und wegschleppen muss ist aber in Wirklichkeit eine thailändische Variante des Fußballtennis. 6 Spieler treten gegeneinander an und zeigen, wieviel Ballgefühl sie in den Füßen haben. Sepak Takraw hat in Thailand eine lange Tradition. Dort existiert es bereits seit mehr als 1500 Jahren. Die Neue Form des Spiels gibt es aber erst seit knappen 200 Jahren. Das liegt vor allem daran, dass diese Form des Spiels zur Zeit der Kolonialisierung entstand. Als von den Briten Badmintonfelder eingeführt wurden, konnten sich die Jungs und Mädels aus Thailand etwas neues ausdenken. Warum nicht den Takraw über das Netz spielen? So wurde Sepak Takraw wie wir es heute kennen gebohren.

Was gibt es für Anforderungen?

Für Sepak Takraw braucht man nichts weiter als den geflochtenen Ball. Wenn ihr ein Badmintonfeld in der Nähe habt ist das großartig, aber zum spielen dringend benötigt wird es nicht. Es gibt nämlich auch Varianten des Spiels bei denen man sich kreisförmig gegenüber steht und den Ball zuspielt. Andere Varianten bestehen darin, den Ball in eine etwa 6 Meter hoch aufgehangenen Korb zu befördern. Das nennt sich dann Hoop-Takraw (bennannt nach der Form der Körbe). Hier sind die waren Meister des Sepak Takraw zu finden. Diese Form ist zwar bei weitem nicht so athletisch, dafür aber mit sehr viel Ballgefühl verbunden. Wer am meisten Punkte innerhalb einer halben Stunde erzielt gewinnt.

Wo kann man es machen?
Du kannst Sepak Takraw praktisch überall spielen und üben. Allein zu zweit, dritt oder viert ist völlig egal. Der kleine Ball lässt sich sehr leicht mitnehmen. Wann immer du Zeit hast, kannst du probieren deine Skills zu verbessern.

Was kostet es?
Ein Takraw kostet nur etwa 10 Euro. Selbstverständlich sind auch hier wieder Profibälle für weitaus mehr erhältlich aber für den Anfang wird dir ein Einsteigerball sicher reichen. Anderes Equipment ist nicht erforderlich.

Fazit

Sepak Takraw ist ein tolles Spiel mit hohem Spaßfaktor. Es ist technisch sehr anspruchsvoll und lässt sich fast überall spielen. Egal mit wievielen Personen. Das Equipment ist billig und ein deutscher Verband ist ebenfalls schon etabliert. Wer jetzt noch Einwände hat, dem sei gesagt, dass ihr solch eine Mischung selten finden werdet. Also, ran an die Takraws.

Wie die Profis spielen zeigen euch unsere Videos:

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in