Schnorcheln


Schnorcheln ist das Tauchen ohne Pressluftflasche bzw. Atemgerät. Damit man beim Schnorcheln Luft bekommt, kommt ein Schnorchel zum Einsatz. Mit dem Schnorchel kann man unter der Wasseroberfläche schwimmen und trotzdem Atmen. Eine Schnorchel-Ausrüstung besteht üblicherweise aus Tauchmaske und Schnorchel. Manche Personen nutzen darüber hinaus auch noch Tauchflossen. Ein Schnorchel ist üblicherweise nicht länger als 40cm. Wäre der Schnorchel länger, würde dies die Atmung negativ beeinflussen. Je nach Wetterlage und Wassertemperatur tragen einige Sportler auch einen Neoprenanzug, Handschuhe oder Neoprenschuhe. Um dem Auftrieb vom Neoprenanzug entgegen zu wirken, setzen einige Sportler auf Gürtel mit Bleigewichten. Wer überlegt mit dem Schnorcheln anzufangen, der kann bei verschiedenen Wasserrettungsorganisationen ein Schnorcheltauchabzeichen machen. In Deutschland ist dies beispielsweise bei der DLRG möglich.

Schnorcheln: die Voraussetzungen

Die wichtigste Grundvoraussetzung: man muss sicher schwimmen können. Darüber hinaus benötigt man eine Taucherbrille und einen Schnorchel. Viel mehr wird nicht benötigt. Optional kann man auch Tauch- bzw. Schwimmflossen und Neoprenanzug verwenden. In stark frequentierten Gewässern kann es sinnvoll sein eine Boje hinter sich her zu ziehen, dies stellt sicher, dass andere Personen einen Taucher nicht so leicht übersehen.

Kosten für eine Schnorchel-Ausrüstung

Eine einfache Schnorchel-Austrüstung bestehend aus Tauchmaske und Schnorchel ist im Internet im Angebote schon ab 30 Euro zu bekommen. Ein größeres Set, welches neben dem Schnorchel und der Tauchmaske auch Flossen beinhaltet, ist ab 45 Euro erhältlich. Je nach Hersteller und Umfang der Ausrüstung variieren die Anschaffungskosten allerdings erheblich.

Wo kann man Schnorcheln gehen?
Schnorcheln gehen kann man an vielen Orten. Man muss nicht einmal in den Urlaub fahren oder fliegen. Schnorcheln kann man in Seen, sowie im Hallen- oder Freibad. Darüber hinaus bietet sich der Urlaub natürlich auch zum Schnorcheln an. Wichtig ist aber: auf Hinweise achten. Manche Gewässer haben Strömungen oder sind generell für Schwimmer gesperrt. Wie bei vielen anderen Sportarten zählt auch beim Schnorcheln, am besten jemanden dabei haben, der im Notfall helfen kann oder im schlimmsten Fall Hilfe anfordern kann.

Schnorcheln: erste Tipps für Anfänger
Wie bereits erwähnt gibt es die Möglichkeit Schnorchelkurse bei DLRG und Tauchschulen zu absolvieren. Außerdem gibt es allerdings noch Internetseiten, welche euch Tipps für das erste Mal geben. Tipps für Schnorchel-Anfänger gibt es beispielsweise im Forum von taucher.net. Einen ganzen Artikel rund um das Thema Schnorcheln gibt es bei der FAZ, bei schnorchler.net gibt es eine ganze Seite mit Tipps, Antworten und Informationen zum schnorcheln.

Zum Schluss gibt es da dann noch die 10 kurzen Tipps zum schnorcheln bei abenteuerschnorcheln.de. Grundsätzlich gilt allerdings: niemals alleine schnorcheln, sich nicht überschätzen und die Hinweise an den Gewässern beachten.

Schnorchel Videos

  1. Schnorcheln auf Ausflug von Koh Samui nach Koh Tao
  2. Schnorcheln lernen
  3. Schnorcheln am Hausriff Gorgonia Beach Hotel

Weitere Funsportgeräte und Funsportarten findest Du auf unserer Funsportarten-Liste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in