Real Life Mario Kart


Schon wieder? Ja, schon wieder! Doch dieses Mal handelt es sich um “real”, real life Mario Kart. Es kommen richtige Karts zum Einsatz und es handelt sich darüber hinaus um kein Experiment, sondern jeder von euch kann diese Mario Karts fahren. Alles was Ihr tun müsst: fahrt nach Belgien zum real life Mario Kart.

Echt jetzt? Echtes Mario Kart fahren?

Ja, richtig gelesen, in Belgien könnt Ihr mit richtigen Karts Mario Kart spielen. Hierzu wurde eine Kartbahn speziell umgerüstet. Durch Anpassungen an den Karts ist es möglich Gegenstände aufzunehmen. Auf die Fahrbahn können mittels Projektoren Gegenstände angezeigt werden, diese können von den Karts wiederum aufgesammelt werden und anschließend z.B. per Knopfdruck abgefeuert werden. Das Ganze kommt schon verdammt nah an das Gute, alte Mario Kart heran.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Okay, das Ganze nennt sich natürlich nicht Mario Kart, sondern Battle Kart. Aber schaut euch einfach mal das Video an. Die Zeichen und Symbole, sowie die Spielweise erinnern doch ziemlich stark an den Spielklassiker von Nintendo.

Keine Helme?
Was mich jetzt schon etwas gewundert hat: es werden keine Helme getragen. Zumindest sind im Video keine Helme zu sehen. Warum bei der Attraktion auf Helme verzichtet wird ist mir ehrlich gesagt nicht ganz klar. Schließlich ist es doch längst bei den meisten Kartbahnen üblich, dass man als Fahrer einen Helm tragen muss.

Die Preise: das kostet Real Life Mario Kart fahren

Wer selbst einmal Mario Kart fahren möchte, der muss nicht nur 18 Euro für 10 Minuten oder 36 Euro für 20 Minuten einplanen, sondern der muss sich auch im einen Flug nach Frankreich oder Belgien kümmern. Die Anlage befindet sich nämlich in Belgien, unweit der Grenze zu Frankreich. Da wir hier oben an der Ostsee erst mal quer durch Deutschland fahren müssten, um nach Belgien zu kommen, erscheint mir ein Flug momentan die sinnvollste Lösung zu sein.

Bisher habe ich aber noch nicht herausfinden können, wohin man überhaupt fliegen müsste, damit man am Ende nicht trotzdem noch stundenlang Auto fahren muss, um zur Kartbahn zu kommen. Vielleicht weiß ja einer von euch mehr!

Mehr erfahren?
Kein Problem, wenn Du französisch verstehst oder den Übersetzer von Google benutzt, um die Webseite der Kartbahn in eine Sprache Deiner Wahl zu übersetzen. Die gesamte Webseite ist nämlich konsequent auf französisch und eine Möglichkeit auf englisch oder deutsch umzuschalten ist nicht vorhanden. Wenn Du die Seite trotzdem besuchen möchtest, dann schau mal hier vorbei: battlekart.eu.

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in