Power Longboard Test


Power Longboarding im Test
Power Longboard

Fitnesstraining mit dem Longboard

Longboard fahren ist cool und macht richtig viel Spaß. Wenn man allerdings seine Fitness oder Kondition steigern will, dann denkt man meist nicht direkt an die langen Skateboards. Es gibt jedoch eine einfache Möglichkeit um ein Longboard zu einer wahren Fitnessmaschine zu machen. Okay, also vielleicht sollte ich darauf hinweisen, dass es sich bei diesem Test um eine fixe Idee handelte, die wir einfach mal ausprobieren wollten. Bei all den Sportarten und Sportgeräten, die sich die Leute so ausdenken, wollten wir auch mal was neues ausprobieren, etwas das wir uns zur Abwechslung mal selbst ausgedacht haben.

Herausgekommen ist die Idee des Power Longboardings. Was genau sich dahinter verbirgt und wie es funktioniert, das erfahrt Ihr in diesem Testbericht. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, Power Longboarding auch gleich mal selbst auszuprobieren.

Funktionsweise

Beim Power Longboard bzw. Power Longboarding handelt es sich nicht etwa um ein Sportgerät, sondern vielmehr um eine Kombination aus 2 Sportgeräten. Wir haben einen Bremsschirm mit einem Longboard kombiniert und beschlossen, auszuprobieren in wie weit man auf diese Weise beim skaten die eigene Kondition steigern kann. Ist man viel mit dem Longboard unterwegs, ist es schwierig durch einfaches geradeaus fahren die Kondition zu steigern. Fährt man allerdings mit einem Bremsschirm auf einem Longboard durch die Gegend, ist es um einiges schwieriger vorwärts zu kommen.

Das kostet Power Longboarding
Ein Longboard bekommst Du ab ca. 60-80 Euro im Sportgeschäft oder online. Ein wirklich gutes Board kostet 200-350 Euro. Dazu kommen noch die Kosten für einen Bremsschirm. Dieser ist ab ca. 15 Euro erhältlich. Wer es besonders hart mag, der kann auch einen doppelten Bremsschirm verwenden, Kostenpunkt ca. 70-80 Euro.

Beschaffbarkeit
Longboards bekommt Ihr sowohl bei immer mehr Discountern, als auch in Sportgeschäften, Skateshops und dem Internet. Brems- oder Widerstandsschirme bekommt Ihr ganz einfach online, z.B. bei Amazon ab 15 Euro.

Preis/Leistung
In Sachen Preis/Leistung kann Power Longboarding punkten. Ein Longboard dürften die meisten von euch bereits haben und selbst wenn Ihr euch eines anschaffen müsst, sind die Kosten mit 60-150 Euro ziemlich überschaubar. Den Bremsschirm gibt es z.B. bei Amazon ab 15 Euro. Viel Geld ausgeben müsst Ihr also nicht. Außerdem können sowohl Longboard als auch der Bremsschirm separat genutzt werden.

Fazit

Tja, Power Longboarding ist speziell schon klar. Trotzdem macht es richtig Spaß, es ist eine hervorragende Möglichkeit um sich mal so richtig auszupowern. In wie weit es am Ende des Tages wirklich die Fitness oder die Ausdauer steigert kann ich nicht sagen. Das ist aber eigentlich auch gar nicht soooo wichtig. Der Spaß steht hier im Vordergrund und den hatten wir! Alle die Ihre täglichen Longboard-Strecken langweilig finden, können mit Power Longboarding für etwas Abwechselung und frischen Wind sorgen. Hey und bei ca. 15 Euro reißt die Anschaffung eines Bremsschirms auch kein nennenswertes Loch in die Haushaltskasse. Daher klare Empfehlung, gerade im Herbst, wo es öfter mal windig ist! Sollte man unbedingt mal ausprobiert haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in