PiYo – Kombination aus Yoga und Pilates


PiYo

Unbezahlte Werbung: Es gibt viele Workouts bei denen man sich belastet, springt, ächzt und seinen Körper an seine Grenzen bringen muss um Resultate zu sehen. Diese Workouts sind nicht für jede Altersgruppe geeignet. PiYo ein Workout das Pilates und Yoga vereint, ist dies schon. Mit PiYo trainiert man nicht nur seinen Körper, sondern auch seinen Geist. Das alles ohne seinen Körper zu sehr zu verausgaben!

PiYo: Fett verbrennen, ohne den Körper zu belasten

Die Pilates Übungen im Workout fördern den Muskelaufbau und die Festigung des Rumpfes. Die Yoga Übungen hingegen trainieren die Stärke und Flexibilität. Im PiYo Workout muss man die Yoga- und Pilates-Posen nicht so lange halten wie normalerweise. Die Übungen werden schnell ausgeführt. Das führt dazu, das ordentlich Fett verbrannt wird. Ohne seinen Körper durch zum Beispiel Sprünge zu sehr zu belasten. Trotzdem steht als Resultat am Ende des Workouts ein schlanker und definierter Körper. Hört sich gut an oder?

PiYo: Ein Workout für jedes Fitnesslevel und jede Altersgruppe.

Genau das wollte die Erfinderin Chalene Johnson, eine Fitnesstrainerin für Prominente und Mutter von 2 Kindern mit PiYo erschaffen! Ein Workout, das sichtbare Resultate bringt ohne den Körper zu sehr zu belasten. Ein Workout das jeder meistern kann und von dem jeder profitiert.

Chalene war begeistert von den Vorteilen, die Yoga und Pilates dem Körper bringen. Allerdings wurde das lange still sitzen beim Yoga und die langsamen Bewegungen beim Pilates schnell langweilig für sie. Sie wollte ein Workout, bei dem sie sich bewegen konnte und Kalorien verbrennt. Und so kreierte sie PiYo!

Mit PiYo bekommt man sowohl die Vorteile von Yoga und Pilates, als auch ordentlich Bewegung. Das Workout fährt nicht nur deine Bewegung hoch, sondern lässt auch schnell Resultate sehen. Zudem bewegst du dich beim PiYo nicht zu langweiliger Zen Musik, sondern kannst dich zu den neusten Hits auspowern. Mit jedem PiYo Workout verbrennst du Körperfett, formst und definierst deinen Körper.

Und obendrauf treten Schmerzen wie Muskelkater kaum auf. Wenn das mal kein Argument ist! Egal wie alt du bist und was für einen Körpertyp du hast, PiYo wird dir dramatisch schnelle, sichtbare und wunderschöne Resultate bringen. Und wenn man nach einem Workout sogar weniger Schmerzen hat, dann hat man wirklich keine Ausrede mehr.

PiYo in der Praxis (YouTube Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo kann man das PiYo Workout machen?

Die PiYo Workouts werden auf der ganzen Welt in Fitnessstudios wie 24 Hour Fitness, Gold’s Gym und YMCAs angeboten. Wer aber keines dieser Fitnessstudios in seiner Näher hat, kann sich auch einfach die PiYo Workout DVDs für Zuhause bestellen!

Für 3 DVDs mit 7 PiYo Workouts, einem Start-Guide, einem Workout Kalender und einem Ernährungsplan bezahlt man ca. 100 Euro. Auf den DVDs findest du unter anderem Oberkörper Übungen die dir dabei helfen deine Arme zu trainieren und deine Schultern zu definieren.

Unterkörper Übungen die deinen gesamten Unterkörper stärken. Drench Übungen die dich ordentlich ins Schwitzen und dein Fett zum Brennen bringen. Scuplt Übungen mit unterschiedlichen Schnelligkeit-Graden, die deine Muskeln richtig unter Spannung setzten. Und zu guter Letzt ein 25 Minütiges Krafttraining bei dem du weder Gewichte noch irgendein anderes Equipment benötigst.

PiYo bietet viel, doch ist es das Geld wert?

PiYo

Das PiYo Workout scheint wirklich effektiv zu sein, wenn es alles das hält, was es verspricht. Es steht außer Frage, das es Vorteile gegenüber Anderen Workouts hat, allein was die Zielgruppe betrifft. Wer sich fit halten und Körpermasse verlieren will ohne seinen Körper zu sehr zu belasten sollte PiYo einfach mal ausprobieren.

Auch wenn es nicht gerade billig ist! Wahrscheinlich bezahlt man für den Namen der Erfinderin mit. Was haltet ihr von dem PiYo Workout? Lasst mir doch ein Kommentar da, in dem ihr es mir erzählt!

Quellen: beachbody.ca, de.spazziodecor.com

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in