Paintball – Räuber und Gendarme neu interpretiert


Paintball

Der Paintballsport hat seinen Ursprung (wie so viele andere Sportarten auch) in den vereinigten Staaten von Amerika. Ursprünglich wurden die sogenannten Markierer dazu eingesetzt, im Forst zu fällende Bäume zu markieren. Auch Bauern markierten ihr Vieh mit den Druckluftwaffen um die Herde von weitem leichter identifizieren zu können. Doch wie das manchmal so ist. Da gibt es mal nichts zu markieren und das Kind im Manne möchte spielen. So hat es sich einst zugetragen, dass mit den Waffen aufeinander geschossen wurde.

Das kann man wohl als erstes Paintballspiel der Geschichte bezeichnen. Da nun das Interesse am gegenseitig markieren geweckt war, hat sich innerhalb kürzester Zeit der Paintballsport entwickelt, wie wir ihn heute kennen. Über die jahre hinweg hat Paintball immer wieder Revolutionen erlebt. Sei es innerhalb der Markierertechnologie oder den unterschiedlichen Spielvarianten. Was den Sport so cool macht, möchten wir euch in unserem Trendsportbericht kurz vorstellen.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Wie funktioniert es?

Paintball lässt sich grundsätzlich in 2 verschiedene Disziplinen unterteilen. Da wäre zum einen das Paintball welches auf explizit dafür angelegten Feldern gespielt wird. Zum anderen gibt es noch eine Woodlandvariante bei der unter realistischen Bedingungen in großen Teams gegeneinander gespielt wird. Wir möchten uns hier jedoch auf die erste Variante beschränken, da das große Spiel in deutschen Gefilden nicht gestattet ist. Die erste Variante kann man nämlich auch nochmal in verschiedene Formen unterteilen. Zunächst gibt es eine Spielform, bei der in kleinen Teams schnelle Runden auf einem Speedballfeld gegeneinander gespielt wird. Diese Felder lassen zwar viel Deckung aber keine besonders großen Laufwege zu, was den Spielfluss enorm beschleunigt. Eine zweite Form ist das Woodlandspielfeld, welches neben der Tarnung auch noch eine zusätzliche taktische Komponente mit ins Spiel bringt. Das Feld ist insgesamt größer als das Speedballfeld und oft noch in mehrere Sektoren mit Zugängen zueinander unterteilt.

Diese Spielform zählt im Freizeitbereich zu den am häufigsten gespielten Paintballvarianten. Zu guter letzt gibt es noch eine Variante für ambitionierte Spieler und Profis, sowie Anfänger die richtiges Turnierpaintball ausprobieren wollen. Gemeint ist das Spiel auf einem Sup-Air-Feld. Die Deckungen werden nach einem weltweit geltenden Layout aufgestellt und genutzt. Die Runden sind sehr taktisch, schnell und von Schiedsrichtern (sogenannten Marshals) überwacht. Bei fast allen Paintballspielen hat sich das “Capture the Flag” und das damit oft einhergehende “Last-Man-Standing” Prinzip durchgesetzt. Aber egal welche Variante des Paintball ihr gerade spielt, es gelten einige unumstößliche Regeln. Auf dem Spielfeld tragt ihr eure Maske! Die Entscheidungen des Marshals sind unumgänglich! Wer getroffen wurde, keine Paints oder keine Luft mehr in der Flasche hat, ist raus.

Was kostet es?
Paintball zu speieln ist vergeleichsweise günstig. Wer speilen möchte, sieht sich am Besten nach ein paar geeigneten Angeboten von den großen Eventportalen um, oder geht gezielt auf die Suche nach Paintballbetrieben in der Nähe. Dabei ist ein durchschnittlicher Preis schwer zu nennen, denn jeder Betrieb hat eigene Regeln und benutzt eigenes Equipment. Das hat oft auch unterschiedliche Spielerfahrungen zur Folge. Als Richtwert kann man sagen, dass 45 Euro durchaus angemessen sind für ein paar Stunden Spielspaß, einen Beutel Paints und Schutzausrüstung.

Wo bekomme ich es?
Markierer fallen unter die Kategorie Druckluftwaffen und unterliegen dem deutschen Waffengesetz. Ab 18 Jahren dürft ihr damit umgehen, jedoch nicht überall spielen. Nur auf abgesperrten dafür ausgewiesenen Feldern dürfen die Markierer benutzt werden. Das bedeutet, dass ihr euch am Besten nach einem geeigneten Paintballbetreiber umseht, anstatt eine saftige Strafe zu kassieren. Vielleicht werdet ihr ja bei unseren Angeboten fündig.

Fazit

Paintball ist ein richtig cooler Sport und die neue Interpretation eines Klassikers. Wer glaubt Paintball sei nur ein Kriegsspiel der hat sich geschnitten, denn die unterschiedlichen Varianten bieten sowohl sportlichen als auch taktischen Anspruch. Das hat keineswegs etwas mit Krieg zu tun. Vielmehr geht es darum, durch Schnelligkeit, gute Reflexe und taktisches Geschick die Fahne des gegnerischen Teams zu erobern. Wenn ihr mir nicht glaubt, lege ich euch die Videos wärmstens ans Herz.

Videos

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in