Paintball Test


Erlebnis Event Paintball

Es war lange geplant, letztes Wochenende war es endlich soweit, wir haben Paintball für euch getestet. Für unseren Paintball Test haben wir eine Paintball Anlage in Stralsund gewählt. Nachdem kurz per E-Mail Kontakt aufgenommen wurde, einigten wir uns schnell auf einen Termin. Sicherheitshalber rief ich im Vorfeld noch einmal bei den Betreibern der Paintball-Anlage an.

Die Vorbereitungen zum Paintballmatch

Alle wichtigen Fragen konnten so im Vorfeld geklärt werden. Am Samstag war es dann soweit, um 13 Uhr ging es los. Obwohl uns 3 Tester abgesprungen sind, fuhren wir nach Stralsund. Bei der Paintball-Anlage angekommen, wurden wir zunächst von den Betreibern begrüßt und eingewiesen. Nachdem wir alle einen Haftungsausschluß unterschrieben hatten und die 25 Euro Gebühr bezahlt hatten, bekamen wir jeder einen Schutzanzug.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Den Schutzanzug zogen wir über unsere Jeans und Pullover an. Optional waren auch Prallschutzwesten und Handschuhe verfügbar. Wir entschlossen uns jedoch alle, ohne Prallschutzwesten zu spielen. Danach wurden Masken und Markierer verteilt, abermals erhielten wir Informationen zum Ablauf und der Benutzung der Markierer.

Danach bekam jeder von uns ein Kontingent von 500 Paints. Die Markierer wurden befüllt und dann ging es auch schon raus auf das Außengelände. Jetzt haben wir alle unsere Markierer mit Paints befüllt, das Spiel konnte beginnen! Bevor wir jedoch los legten, haben wir noch einige grundsätzliche Regeln festgelegt.

Unsere Paintball Regeln

  • nicht aus kurzer Distanz aufeinander schiessen
  • nicht aus kurzer Distanz von hinten aufeinander schiessen
  • nicht absichtlich auf Kopf, Hals und Nacken schiessen

Plötzlich ging alles ganz schnell! Da uns 3 Tester in letzter Minute abgesprungen sind, entschlossen wir uns 2 gegen 2 zu spielen. Die erste Runde war überraschend schnell vorbei. Meine Munition war so schnell verbraucht, dass ich nur ausschied, weil ich nichts mehr zum schiessen hatte. Die nächsten Runden dauerten immer länger und es wurde mit der Zeit richtig anstrengend.

Laufen, hinlegen, kriechen, verstecken, rennen.. trotz der herbstlichen Temperaturen wurde uns allen schnell richtig warm. Nach einer Weile trafen wir auf eine Gruppe von 5 Personen, die uns angebot gegen Sie im Außenbereich zu spielen. Endlich kam noch ein bisschen mehr Action ins Spiel. Mit 4 gegen 5 Spielern konnte man sich schon nicht mehr ganz so frei auf dem Gelände bewegen.

Nach einigen Runden neigten sich unsere Paints, unsere Ausdauer und unsere Zeit dem Ende zu. Es war also Zeit die Markierer, die Anzüge und die Masken wieder abzugeben.

Unser Fazit
Paintball ist anstrengend, es kann ganz schön schmerzhaft sein, es sorgt für ordentlich Adrenalin und es macht richtig viel Spaß. Wir werden es wieder tun, nächstes Mal jedoch mit wenigstens 8-10 Spielern! Wir haben den Test übrigens alle unbeschadet überstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in