One Foot High Kick

One Foot High Kick – unmöglich?

Unbezahlte Werbung: Wir haben alle schon vom legendären Roundhouse Kick und einem Chuck Norris gehört! Doch darum geht es hier nicht, denn beim One Foot High Kick geht es hoch hinaus. Und das garantiert nur mit ganz viel Übung und dem passenden Training. Dieser Volkssport der Inuit hat es ganz schön in sich. Wir haben die interessantesten Facts zum One Foot High Kick für dich zusammengetragen. Lass dich überraschen!

Der One Foot High Kick stammt von den Inuit
Der One Foot High Kick stammt von den Inuit

One Foot High Kick – traditioneller Inuit Sport

Worum es sich beim One Foot High Kick handelt, verrät der Name. Es handelt sich um einen Sprung, bei dem mit einem Fuß in die Höhe getreten wird. Dabei hängt auf einer bestimmten Höhe ein Element an einem Seil. Dieses muss man berühren, damit der One Foot High Kick als ausgeführt gilt. Das besondere dabei? Man darf bei Beginn nur auf einem Fuß stehen und muss mit diesem Fuß abspringen. Genau dieser Fuß muss das Element berühren und am Ende darf man auch nur auf diesem Fuß wieder landen!

Werbung

Im Wettkampf gibt es mehrere Runden, in die man nach einem erfolgreichen Sprung weiterziehen kann. In jeder folgenden Runde wird das Element etwas höher gezogen. Mehrere Sportler treten gegeneinander an. Je nach Veranstaltungsregeln gibt es eine gewisse Anzahl an Versuchen. Trifft man nicht innerhalb der Versuche den One Foot High Kick, dann ist man raus. Am Ende bleiben zwei Finalisten, von dem einer den Sieg für sich entscheidet!

One Foot High Kick bei den WEIO
One Foot High Kick bei den WEIO

One Foot High Kick als Disziplin?

Auf jeden Fall! Der One Foot High Kick ist tatsächlich eine Disziplin bei verschiedenen Sport Events. Und dabei geht es nicht um kleine Volksfeste, sondern um große Events. Die bedeutendsten Wettkämpfe, bei denen sich die Profis im One Foot High Kick gegeneinander messen, sind teilweise sogar international aufgestellt:

– Arctic Winter Games
– World Eskimo Indian Olympics

Und wer denkt, dass da doch eigentlich echt nicht mehr geht – der irrt! Denn für die richtig talentierten Springer reicht der One Foot High Kick nicht mehr aus. Sie haben neue Herausforderungen gesucht. So entwickelte sich der Two Foot High Kick! Bei diesem Sprung müssen logischerweise beide Füße das hängende Element berühren. Wahnsinn!

Mit Tutorials auf YouTube kannst du den One Foot High Kick lernen!
Mit Tutorials auf YouTube kannst du den One Foot High Kick lernen!

Dich hat der Ehrgeiz gepackt?

Dann kannst du das ganz leicht im nächstgelegenen Park ausprobieren. Schnapp dir ein Seil und etwas, dass du daran hängst und schon kannst du mit deinen ersten One Foot High Kick Versuchen starten! Übrigens ein echt lustiger Wettkampf unter Freunden, denn bei diesem Sport überschätzt man seine Fähigkeiten wirklich maßlos.

Mit „das kann ja nicht so schwer sein“ zu „ach du heilige…“ – genau so viel Training steckt hinter jedem Inuit, der diesen One Foot High Kick auch bei unglaublichen Höhen noch schafft! Doch lass dich nicht aus der Ruhe bringen. Es gibt tatsächlich interessante Tutorials auf YouTube die dir einige Tipps und Tricks verraten. Probier es doch einfach mal aus!

 

Bildquellen

  • Der One Foot High Kick stammt von den Inuit: youtube
  • One Foot High Kick bei den WEIO: youtube
  • Mit Tutorials auf YouTube kannst du den One Foot High Kick lernen!: youtube
  • One Foot High Kick: youtube
Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
Kategorien Land Trendsportarten
Laura

über

Meine innere Abenteurerin bescherte mir ein aufregendes Jahr in Ghana (Westafrika). Mein inneres Nordlicht manövrierte mich auf der Gorch Fock durch stürmische See. Und nun studiere ich in meinem neuen Heimathafen Bildungswissenschaften. Ich bin für jede spaßige Erfahrung zu haben, denn solange noch etwas Rum in der Flasche und ein paar Äpfel im Fass sind, kann die Reise weitergehen! Dir gefällt Strongg.com? Dann unterstütze uns: Passe Deine Cookie Einstellungen an, damit wir Deine Besuche erfassen können. Danke für Deine Unterstützung #staystrongg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.