Moto Pogo


Ein einrädriges Motorrad

Dieses Teil sieht nicht nur ziemlich krank aus, sondern es ist auch richtig ausgefallen! Beim Moto Pogo handelt es sich um ein selbst balancierendes Einrad mit Elektroantrieb. Interessant ist vor allem die Bauweise, denn der Erfinder des Moto Pogo’s hat es tatsächlich geschafft, ein Gefährt zu bauen, dass auf nur einem einzigen Rad fahren kann. Damit man das Moto Pogo steuern kann, sind ein Lenker und Sitz am Rad angebracht worden. Angetrieben wird dieses ziemlich verrückte Fahrzeug übrigens von einer 60 Volt starken Lithium-Ionen-Batterie.

Der Motor hat mit 500 Watt auch ziemlich viel Kraft und bringt das coole Teil auf bis zu 25 km/h Höchstgeschwindigkeit. Mit einer einzigen Akku-Ladung soll man laut Hersteller ca. 35 Kilometer zurücklegen können. Das Aufladen der Batterie dauert nach Herstellerangaben 5 Stunden.

Wie wird das Moto Pogo gesteuert?
Steuern kann man das Moto Pogo durch Gewichtsverlagerung. Lehnt man sich nach vorne, bewegt sich auch das Gerät vorwärts. Lehnt man sich zurück, dann bremst das Fahrzeug ab. Im Inneren sorgt ein Haufen Hightech dafür, dass das Einrad stabil fährt und nicht bei der ersten Gelegenheit umkippt.

Was wiegt das Moto Pogo?
Das Moto Pogo wiegt fast 30 Kilogramm.

Was kostet das Moto Pogo?

Das Moto Pogo ist neu, total verrückt und Hightech pur und das spiegelt sich auch im Preis wieder. Wer ein Moto Pogo haben möchte, der muss 1.800 Dollar bei Kickstarter investieren. Im freien Handel soll das Gerät für 2.000 Dollar angeboten werden.

Wo kann man es kaufen?
Aktuell kann man das gute Stück noch nicht kaufen. Eigentlich lief eine Kickstarter Kampagne, das Ziel dieser wurde bereits erreicht und sogar übertroffen. Doch aktuell gibt es einen Hinweis auf der Kickstarter Kampagnen Seite, dass die Aktion “unterbrochen” worden ist. Demnach scheint nicht viel zu passieren gerade. Es bleibt daher also fraglich, ob das Gerät jemals zu kaufen sein wird.

Ein sehr ausgefallenes Fortbewegungsmittel

Es wäre wirklich cool, wenn es das Moto Pogo mal irgendwann als (günstigeres) Serienmodell in den Handel schaffen würde. Die wenigsten von uns werden bereit sein 1.500 – 2.000 Euro für dieses Gefährt auszugeben, aber wer weiß, vielleicht wird es ja günstiger. Gut gefällt mir, dass das Moto Pogo über eine LED-Beleuchtung verfügen soll, diese könnte in Deutschland hilfreich werden. Weitere Informationen sind bei Kickstarter, Trendsderzukunft.de und auf der Webseite des Herstellers zu finden.

Comments 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in