Micro Bike Test


Kleiner geht's nicht: Micro Bike
Micro Bike

Dieses Fahrrad ist super klein

Als ich dieses Fahrrad zum ersten Mal sah, musste ich sofort an einen Clown im Zirkus denken, der mit solch einem Fahrrad durch die Manege fährt. Gefunden habe ich dieses Micro Bike durch Zufall. Ich war ziemlich überrascht als ich las, dass das Micro Bike auch für Erwachsene mit bis zu 100kg Körpergewicht nutzbar sein sollte. Klar, für lange Fahrten ist ein solches Fahrrad nichts, aber zum cruisen kann man ein Micro Bike durchaus verwenden. Nach dem das (gebrauchte) Micro Bike geliefert worden ist, musste ich noch ein paar kleinere Reparaturen vornehmen. Ich habe dem Micro Bike eine Bremse, einen neuen Sattel, neue Griffe und eine Sirene verpasst. Danach konnte der Test auch schon beginnen.

Großartig lernen muss man nichts, es kann sofort los gehen. Es ist am Anfang noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber innerhalb einiger Minuten hat man sich an das kleine Fahrrad gewöhnt. Interessant fand ich vorallem, dass man richtig enge Kurven fahren kann. Mit etwas Kondition kann man sogar ziemlich schnell fahren. Lange habe ich hohe Geschwindigkeiten aufgrund der kleinen Übersetzung allerdings nicht durchgehalten.

Werbung

Aufbau / Funktionsweise
Das Micro Bike ist ein Fahrrad im Kleinformat, mit Vollgummi Reifen. Sattel und Lenker können mittels Schnellspanner-Schrauben einfach auf die passende Höhe eingestellt werden. Bevor man das Micro Bike fahren kann, müssen Lenker und Sattel einmalig eingestellt werden. Dauerhaft schnell fortbewegen kann man sich mit dem Micro Bike nicht.

Die Kette wird über ein Zahnrad nach oben umgelenkt und ist mit normal großen Pedalen verbunden über welche das Micro Bike angetrieben wird. Benutzt wird das Bike wie ein ganz normales Fahrrad. Es ist lediglich sehr viel anstrengender (kleine Räder, keine Gangschaltung, sehr kurze Kette, kleines Kettenblatt). Für den Transport im Auto ist es aber super geeignet.

Kosten: das kostet ein Micro Bike
Die Kosten für ein neues Micro Bike liegen je nach Hersteller und Modell zwischen 70 und 200 Euro. Gebraucht bekommt man Micro Bikes mit etwas Glück für ca. 30-40 Euro. Ich habe unser Test-Bike bei kleinanzeigen.ebay.de gefunden.

Beschaffbarkeit
Wir haben unser Micro Bike wie gesagt über kleinanzeigen.ebay.de gefunden. Aber auch bei Amazon kann man Micro Bikes finden.

Fazit
Für den Straßenverkehr und längere Touren ist dieses super kleine Fahrrad überhaupt nichts. Man kann sich zwar durchaus mit dem Fahrrad fortbewegen, allerdings würde ich es höchstens zum Brötchen holen verwenden und selbst dann auch nur, wenn ich aus irgendeinem Grund etwas gegen mein Longboard hätte. Als Spaß Vehikel ist es cool, es ist lustig und sicherlich der Kracher bei einem Junggesellenabschied oder einem Event. Als Fortbewegungsmittel vielleicht für kürzere Strecken zuhause oder auf dem Campingplatz geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in