Die besten Low-Carb-Rezepte


Low Carb ist definiv ein Trend in der Diät- und Ernährungsszene. Sinn ist, soviel wie möglich Zucker einzusparen um den Körper dazu zu zwingen, die eigenen Fettreserven anzugreifen.

Bei Low-Carb-Diäten gibt es unterschiedliche Ansätze. Die einen sind der Überzeugung, dass eine Mahlzeit ohne Kohlenhydrate ausreicht.

Werbung

Andere sorgen gern über den gesamten Tag verteilt für ein Kohlenhydratdfizit. Da das aber nicht immer so einfach ist, haben wir euch einfach mal die besten Low-Carb-Rezepte herausgesucht.

Kohlenhydrate und der ernährungsphysiologische Hintergrund

Kohlenhydrate sind Zucker und verstecken sich überall. Nicht nur kristalliner Zucker ist damit gemeint, sondern auch Stärke und Glucose. Dabei muss man grundsätzlich unterscheiden, ob es sich um einen Einfachzucker (Glucose) oder Mehrfachzucker (Stärke) handelt, denn beide Arten werden für den Körper unterschiedlich zur Energiegewinnung genutzt.

Während Einfachzucker schnelle Energie liefern (da sie schnell zersetzt und in die Blutbahn gebracht werden können), sind Mehrfachzucker langkettige Moleküle die erst zersetzt werden müssen. Das macht sie als Langzeit-Energieliefernat besonders interessant.

Eines haben beide Zuckerarten jedoch gemein. Wird die gewonnene Energie nicht verbraucht, kann der Zucker in Form von Fett gespeichert werden. Genau an dieser Stelle setzt die Diät an. Durch die geringe Zufuhr an Kohlenhydraten wird dem Körper signalisiert, dass er jetzt die benötigte Energie aus den Fettreserven schöpfen muss.

Low Carb im Alltag?
Entgegen vieler Meinungen ist das ohne Probleme machbar. Es gibt viele Rezepte, mit denen ihr lecker schlemmen könnt ohne am Hungertuch nagen zu müssen. Hier findet ihr einige der Rezepte als eBook.

Auf der Seite von EatSmarter ist das ganze nochmal etwas umfangreicher, seht selbst . Wenn ihr mehr über Low Carb erfahren wollt (vor allem den Hintergrund rund ums Thema) werdet ihr mit lowcarbrezepte.org sehr glücklich.

Bei jeder Diät ist natürlich die Vorbereitung wichtig. Optimal vorbereitet werdet ihr mit diesem Artikel.

Wieviel kostet eine Low-Carb-Diät?
Natürlich ist der Kostenfaktor für viele ein ganz entscheidendes Kriterium. Pauschalisieren kann man dies jedoch nicht. Es kommt nämlich ganz auf euer Einkaufsverhalten an, ob ihr am Ende bettelarm und schlank, oder fit mit einer dicken Brieftasche zu Hause sitzt.

Als Richtwert könnt ihr euch angewöhnen, nie mehr Geld auszugeben, als für einen gewöhnlichen Einkauf vorher auch. Low-Carb muss nicht teurer sein, als eine normale Ernährung. Überhaupt werdet ihr überrascht sein, wieviel ihr für Chips, Softdrinks und andere zuckerhaltige Lebensmittel ausgegeben habt. Lasst euch überraschen.

Fazit

Low-Carb ist eine tolle Möglichkeit im Alltag abzunehmen, sich gut zu fühlen und bewusster zu essen. Wer eine Low-Carb-Diät durchhält wird meist mit mehr Lebensqualität und einem geschärften Blick für die Verführungen des Alltags verwöhnt. Dabei muss es noch nicht einmal teuer sein.

Was haltet ihr von der Idee einer Low-Carb-Diät? Habt Ihr die Diät vielleicht schon selbst ausprobiert? Habt Ihr Tipps oder Tricks, die Ihr mit uns teilen wollt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert!

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in