Longboard Limbo


Limbo mit Skateboards

Longboard und Limbo, geht das?

Die Idee mit dem Longboard Limbo kam mir beim einkaufen. Als ich ein sehr günstiges Limbo Set sah, überlegte ich mit welchen Sportgeräten man Limbo wohl kombinieren könnte. Schnell kam ich auf die Idee auszuprobieren, ob man auch mit Longboards Limbo “spielen” kann. Nachdem uns erst immer das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte, fehlten uns danach die Mit-Tester. Letzte Woche hat es dann endlich geklappt, es regnete nicht und ein Mit-Tester sprang nicht ab. Daher entschlossen wir uns dazu, Longboard Limbo nun endlich einmal auszuprobieren.

Longboard Limbo im Test

Der Aufbau des Limbo Sets war sehr einfach, allerdings wirkte das von uns verwendete Limbo Set äußerst fragil. Kurz nach dem Aufbau kippte das Limbogestell gleich erstmal um. Nach einem erneuten Aufbau blieb dann alles stehen. Begonnen haben wir mit der höchsten Stufe, mehr als ein kurzes Kopf einziehen war nicht notwendig, um unter der Limbostange durch zu skaten. Daher senkten wir die Höhe der Stange immer schneller. Erst auf der niedrigsten Höhe mussten wir uns tatsächlich ein bisschen Mühe geben uns klein zu machen.

Eine Weile hat es schon Spaß gemacht, allerdings dauerte es nicht lange bis wir den Dreh heraus gefunden hatten. Danach wurde es dann schnell ziemlich langweilig. Leider fiel uns erst nach dem Test ein, dass wir die Halterungen für die Limbostange auch umdrehen hätten können. Dann wäre es sehr viel schwieriger geworden. Außerdem hätte man dann auch probieren können das Longboard unter der Limbostange durchrollen zu lassen, während man selbst über die Limbostange hätte rüber springen können.

Longboard Limbo: das kostet es

Die Kosten für Longboard Limbo sind wirklich niedrig. Ein Limbo Set bekommt man im Spielzeughandel oder im Internet für zwischen 15-30 Euro. Wenn man etwas Glück hat, dann sogar noch günstiger. Selber bauen lohnt sich von daher wahrscheinlich nicht. Das man ein oder mehrere Longboards benötigt, um Longboard Limbo ausüben zu können liegt auf der Hand. Wer es aufregender machen will, der kann die Limbostange noch mit Lappen und Brennspiritus ausstatten und danach anzünden. In diesem Fall kämen noch 2-5 Euro für Lappen und ca. 3-4 Euro für Brennspiritus dazu.

Longboard Limbo: ein Fazit
Vorne weg kann ich gleich sagen, beim Longboard Limbo kommt es nicht zu großartigen Ausschüttungen von Adrenalin. Es ist eine lustige Abwechslung, jedoch völlig frei von Adrenalin. Auch wird es ziemlich schnell langweilig, wenn man keine Möglichkeit hat die Limbostange weit nach unten abzusenken. Wir hatten Spaß, jedoch hielt dieser nicht lange an.

Comments 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in