Longboard Kurs in Rostock


Longboarding

Werbung: Am Mittwoch schauten wir in Rostock/Warnemünde bei HW-Shapes vorbei. Bei dieser Gelegenheit meldete ich mich sofort für einen Longboarding Kurs an, den ich als Anfänger gut gebrauchen konnte. Für den Kurs bezahlt man bei HW Shapes 30 Euro pro Person und wird dann in ca. 2 Stunden mit den Grundlagen des Longboardings vertraut gemacht. Der Kurs beinhaltete unter anderem die Basics, sowie einige Tricks.

Hinweis zum Artikel – Werbung / Anzeige

Der Artikel wurde nicht vom Anbieter bezahlt. Allerdings hat der Anbieter keine Kosten für Eintritt oder ähnliches berechnet. Die hier wiedergegebene Meinung wurde in keiner Weise durch den Anbieter beeinflusst oder gar vorgegeben.

Der Longboard Kurs im Einzelnen

Nach einem kurzen Gespräch und einem Getränk auf Kosten des Hauses, ging Gregor (der Leiter meines Kurses) mit mir zu den Longboards. Hier erklärte Gregor mir was es mit den verschiedenen Größen und Formen der Boards auf sich hat, sodass ich genau wusste wo die Vorteile und Nachteile bei den Boards liegen. Dadurch konnten wir schnell ein Board finden, das für mich als Anfänger gut geeignet war.

Als wir dann noch den passenden Helm für meinen großen Kopf gefunden hatten, machten wir uns mit den Boards auf den Weg zur Promenade. Diese hatten wir schon nach 5 Minuten erreicht. Bevor es dann auf die Boards ging wurde ich kurz in die Basics eingewiesen, im Anschluss fuhren wir dann los.

Gregor fuhr extra ein Stück hinter mir, um mich im Auge zu behalten und mir gegebenenfalls noch Tipps und Verbesserungen zu vermitteln. Weil ich mich beim Longboard fahren gut angestellt hatte, ging es dann mit den Kurvenfahrten weiter. Dazu hielten wir an einem geeigneten Platz, wo Gregor ein paar Kurven fuhr und mir erklärte wie auch ich diese meistern kann.

Als ich nach kurzer Zeit und hilfreichen Tipps gut durch die Kurven kam, packte Gregor ein paar Tricks für Anfänger aus. Ich wahr sehr beeindruckt und erstaunt, denn diese gut aussehenden Tricks verlangten kein großartiges können und waren auch für mich zum Erlernen geeignet. Im großen und ganzen habe ich eine Menge dazu gelernt, obwohl ich auf dem Longboard kein unbeschriebenes Blatt war.

Der Kurs lief ziemlich locker ab und hat wirklich Spaß gemacht. Des weiteren wird man beim Kauf eines Longboards bei HW Shapes von erfahrenen Longboarden bestens beraten. Wenn euer Interesse geweckt wurde, schaut am besten Mal auf der Internetseite von HW-Shapes vorbei.

Fazit zum Longboard Kurs

Für Anfänger und frische Longboard Fahrer bietet dieser Kurs viele hilfreiche Tipps und Informationen. Man ist nach dem Kurs zwar kein Profi, aber man lernt viel dazu und bekommt schnell Lust auf mehr. Das Personal ist mit Spaß bei der Sache und immer freundlich. Der Preis ist mit 30 Euro für 2 Stunden (inklusive Boardverleih und Helm) in Ordnung.

Comments 1

  1. Das mal ein guter Tip. Da werd ich wohl mal mit meiner Freundin bei HW-Shapes reinschauen und auch einen Longboardkurs belegen.
    Vielleicht hat sie dann auch Spaß dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in