Leif


Anstatt sich im Sommer über fehlenden Schnee zu ärgern, könnt ihr euch auch einfach über frühlingshaft Temperaturen und trockene Straßen freuen.

Denn nichts ist schöner, als mit seinem Board die Straßen entlang zu cruisen. Doch, sagt ihr? Mit einem Snowboard die Pisten unsicher zu machen? Tja dann wäre womöglich das Freebord etwas für euch. Nur doof, wenn keinen Berge oder Hügel als Abfahrten da sind.

Werbung

Das ist noch lange kein Grund zum traurig sein, denn Es gibt jetzt das Leif. Ein elektrisch betriebenes Freeboard, wenn man so will. Was das Teil kann ist erstaunlich. Neben den gewöhnlichen Wheels (die dazu an sehr breiten Achsen angebracht sind) hat das Leif noch 2 elektrisch angetriebene Casterrollen. Die sorgen nicht nur für den Vortrieb, sondern auch für das Snowboardfeeling.

Endlose Slopes

Hier seht ihr das Leif in Action. Es funktioniert wie ein Freebord, nur eben elektrisch. Schaut doch mal rein.

Ein Snowboard für die Straße

Unserer Meinung nach ist das Leif ziemlich cool. Über Sinn und Unsinn von elektrisch betriebenen Boards kann man ja bekanntlich streiten, aber ein Snowboard für den Sommer ist doch auch was feines.

Dabei braucht ihr noch nicht einmal einen Hügel. Ihr könnt mit knapp 32 Kilometern pro Stunde etwa 13 Kilometer weit fahren. Wer hat schon einen so langen Ride in den Bergen?

Was haltet ihr vom Leif? Coole Idee oder absoluter Nonsens? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und greift 4 Strongg-Punkte dafür ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in