Last Minute: Abnehmen 10 Tipps


Last Minute Abnehmen Tipps

Unbezahlte Werbung: Die warme Saison steht vor der Tür und bereits jetzt können wir schon immer mehr Zeit draußen verbringen. Die dicken Winterjacken und Mützen weichen nach und T-Shirts und kurzen Hosen. Jetzt zeigen sich die Polster, welche sich über die kalten Monate angesammelt haben. Aber keine Sorge, noch ist genug Zeit, um sich mit diesen Dingen zu befassen.

Wer jetzt Ernst macht und ein paar Wochen dran bleibt, der kann noch so einiges verschwinden lassen.

Mein wichtigster Tipp dabei: für Änderungen sorgen, aber in Maßen. Vergesst radikal Diäten oder hardcore Sport über mehrere Wochen. Setzt lieber auf einige, wenige Änderungen, versucht diese jedoch möglichst langfristig in euren Alltag zu integrieren. Welche Veränderungen dies sein könnten, zeige ich euch in diesem Artikel.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Abnehmen: 10 last Minute Tipps

Ich kann natürlich nur aus eigener Erfahrung berichten. Für mich haben die folgenden Tipps rund um’s Abnehmen bislang stets gut funktioniert. Solltet Ihr andere Erfahrungen gemacht haben, würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr diese mit mir teilen würdet. Schreibt hierzu einfach einen Kommentar unter dem Artikel!

Getränke: 3 Tipps zum Abnehmen

Abnehmen Tipps
Viele Getränke sind richtige Zucker und Kalorienbomben. Ihr würdet gar nicht glauben, wie viel Potential alleine durch Getränke verloren geht. Schau Dir einfach mal diese kleine Tabelle mit Angaben zu Fett, Zucker und Kalorien auf den Getränken an und dann entscheide selbst!

  1. Trendgetränk: Switchel
  2. Lecker: infused Water
  3. Klassiker: Wasser

Der Switchel beispielsweise ist ein ziemliches altes Getränk. Dieses wurde in den letzten Jahren wieder beliebter. Der Grund dafür liegt auf der Hand: der Switchel kann einiges. So hilft das Getränk dabei, den Darm zu reinigen, außerdem werden Stoffwechsel und Fettverbrennung angekurbelt.

Einziges Manko am Switchel: es schmeckt sehr gewöhnungsbedürftig. Hat man sich aber erst einmal an den Geschmack von Apfelessig und Ingwer gewöhnt und ein passendes Mischungsverhältnis gefunden, ist der Switchel eine super Möglichkeit um etwas für die Entschlackung und einen schlankeren Körper zu tun.

Wir haben den Switchel selbstverständlich bereits ausprobiert. Wie wir den Switchel zubereitet haben und was wir vom Trendgetränk halten, erfahrt Ihr in unserem Artikel zum Thema: Trendgetränk Switchel.

Wenn es darum geht zu trinken, dann hält man sich natürlich am besten an Wasser. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand, Wasser hat in der Regel keine Zusätze und damit auch keinerlei Kalorien. Außerdem braucht unser Körper Wasser und dies nicht zu wenig. Ein erwachsener Mensch sollte je nach Körpergröße und Gewicht zwischen 2 und 3 Liter pro Tag trinken.

Als Richtwert kann man 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht rechnen.

Nicht jeder mag Wasser.. aber auch hier gibt es “Tuning” Möglichkeiten. Bereits seit einigen Jahren erfreut sich “infused Water” immer größerer Nachfrage. Inzwischen wird sogenanntes “infused Water” sogar bereits fertig in immer mehr Supermärkten angeboten. Jetzt werden sich einige von euch sicherlich fragen, worum es sich bei infused Water handeln soll.

Die Antwort ist super einfach. Denn bei dem sogenannten infused Water handelt es sich um nichts anderes, als um mit Zutaten versetztes, stilles Wasser. Im Wasser befinden sich Obst, Gemüse und teilweise sogar Gewürze. Lässt man die Zutaten über mehrere Stunden oder sogar über Nacht im Wasser, so wird Geschmack abgegeben.

Auch wir haben uns natürlich bereits mit dem Thema infused Water beschäftigt. Gerade in der heißen Jahreszeit eine wirklich leckere Sache. Wer mehr über das Thema erfahren möchte, der schaut sich am besten einfach mal unsere Artikel zum Thema an: Wasser: der Gesunde Durstlöscher und Frisch: leckere Wasserdrinks.

Essen: 3 Tipps zum Abnehmen

Last Minute Abnehmen Tipps
Essen ist ein wirklich schwieriges Thema und trotzdem habe ich auch dies bezüglich den ein oder anderen Tipp. Generell kann man sagen, dass man einiges erreichen kann, wenn man auf fertig zubereitetes Essen verzichtet.

Also einfach mal auf Fast Food, Döner und belegte Brötchen vom Bäcker verzichten und stattdessen am Abend vorher, das Essen für den nächsten Tag vorbereiten. Wer hierfür keine Zeit hat, der findet aber längst auch passende Snacks in vielen Supermärkten.

  1. Grünes Gemüse
  2. Weniger ist mehr
  3. Fisch statt Fleisch

Wer es mit dem Abnehmen richtig ernst meint, der kommt am grünen Gemüse einfach nicht vorbei. Spinat, Broccoli oder Grünkohl haben einfach ein riesiges Potential.

Mit Spinat und Grünkohl beispielsweise lassen sich auch hervorragend Smoothies selber machen. Darüber hinaus bietet das Internet längst eine Vielzahl an einfachen, gesunden Rezepten, die auf grünes Gemüse setzen. Was mir persönlich extrem gut schmeckt sind außerdem sogenannte “Bowls”. Diese lassen sich hervorragend vorbereiten und auch gut unterwegs essen (z.B. im Büro).

Wenn es um’s Essen geht, dann ist weniger oft mehr. Achte darauf, dass Du ein Auge auf die Zutaten und Inhaltsstoffe hast (Stichwort: weniger ist mehr). Mach die Ernährung einfach, iss mal wieder Salat (ohne fettes Dressing) oder koch Dir mal wieder Eier. Diese kann man übrigens hervorragend auch kalt essen (z.B. unterwegs).

Ein weiterer Tipp in Sachen Essen: bring Fisch auf Deinen Ernährungsplan. Fisch versorgt Deinen Körper zum Beispiel mit wertvollen Omega 3 Fetten. Ich habe seit einigen Jahren ein “Notfallrezept” das mir schon ziemlich oft geholfen hat.

Alles was Du dafür benötigst ist: eine Dose Thunfisch und einen Becher “Cottage Cheese” (körniger Frischkäse). Das Gericht ist super schnell zubereitet und kann ohne großen Aufwand verfeinert werden. So könnte man beispielsweise Tomaten, Lauchzwiebeln, Pfeffer und Salz hinzufügen.

Sport: 3 Tipps zum Abnehmen

Abnehmen Tipps

Abnehmen ohne Sport ist sicherlich möglich, schneller geht es aber natürlich mit ein wenig Bewegung. Außerdem macht Bewegung Spaß und kann dazu beitragen, dass auch der Kopf etwas Entspannung findet. Keine Sorge, ich werde hier jetzt nicht von täglichen, stundenlangen Trainingseinheiten schwafeln.

Für den Anfang reicht es aus einfach aktiv zu werden. Wer seit Jahren gar keinen Sport gemacht hat, der könnte damit beginnen wieder mehr Wege zu Fuß zurückzulegen. Auch Spaziergänge sind ein guter Einstieg, um den Körper wieder an etwas mehr Bewegung zu gewöhnen.

Selbst aktivere Personen sind nicht zwangsläufig auf ein Training im Fitnesscenter angewiesen. Viele Übungen lassen sich problemlos zuhause machen, zum Beispiel nach dem Aufstehen und vor dem Weg zur Arbeit oder nach Feierabend.

  1. Kniebeugen und Planks
  2. Laufen: versuch es mal mit Sprints
  3. Gib Hiit eine Chance

Kniebeugen und Planks gehen immer und quasi überall. Diese zwei Übungen sind meiner Meinung nach einfach nur genial. Du brauchst keine Geräte, musst auch sonst nicht kaufen und es ist möglich die Übungen sofort und überall durchzuführen. Auch wenn Deine Wohnung oder Dein Zimmer noch so klein sein mag, selbst ein paar Quadratmeter reichen bereits aus um Kniebeugen und Planks zu machen.

Mein Tipp: gewöhne Dir an z.B. jeden Morgen 20, 30, 40 oder 50 Kniebeugen zu machen. Danach mache 1-2 Minuten Planks und wenn Deine Kraft und Zeit es noch zulassen, dann hänge einfach noch eine weitere Runde dran. Schon bist Du aktiv in den Tag gestartet.

Lauftraining wäre eine weitere Möglichkeit um ohne Geräte oder Kosten trainieren zu können. Außerdem verbringst Du Zeit an der frischen Luft und kannst auf diese Weise direkt auch noch etwas für Deine Entspannung tun. Als Anfänger könntest Du mit einfachem, lockeren Lauftraining beginnen. Fortgeschrittene könnten sich mal daran probieren, Sprints oder Rückwärtslaufen mit in das Training zu integrieren. Das Zauberwort lautet “Abwechslung”.

Wer bereits über eine grundsätzliche Fitness verfügt, der sollte sich unbedingt mal mit dem Thema Hiit beschäftigen. Dabei handelt es sich um eine Abkürzung für High Intense Intervall Training (kurz Hiit). Eine sehr anstrengende und effektive Art des Trainings. Ich persönlich liebe es geradezu und nutze daher seit langer Zeit Hiit Workouts.

Fazit zum Thema: last Minute Abnehmen Tipps

Bevor ich zum Fazit komme, möchte ich euch noch meinen absoluten Favoriten vorstellen. Dabei handelt es sich um ein Workout. Das Besondere daran ist: wirklich jeder kann es überall machen. Die Rede ist von “Burpees”, in diesem Fall “Death by Burpees”.

Dabei startet man mit einem einzigen Burpee und einer Rundenlänge von einer Minute. In Minute 2. macht man, 2. Burpees und so geht es dann immer weiter. Das Workout endet erst, wann man die Anzahl der Burpees nicht mehr in der vorgegebenen Minute schafft. Ein wahres Killer Workout. Wer sich nichts darunter vorstellen kann, der schaut sich am besten einfach mal das folgende Video an..

Kommen wir zu meinem Fazit: wer wirklich dringend ein paar Kilos abnehmen will, der wird nicht drum herum kommen, seine Ernährung auf den Prüfstand zu stellen. Ich für meinen Teil glaube allerdings nicht an Crash oder Hardcore Diäten.

Meiner Meinung nach besteht die größte Chance darin, einige, grundsätzliche Änderungen an der Ernährung vorzunehmen und außerdem dafür zu sorgen, dass man regelmäßig und beständig Sport in den Alltag integriert. Denn nur was einem einigermaßen leicht von der Hand geht, wird sich langfristig in den Alltag integrieren lassen.

Wie steht Ihr zu dem Thema, wie sehen eure Erfahrungen aus? An dieser Stelle geht es wie immer, um eure Meinung zum Thema. Also, auf geht’s – erzählt mir von eurer Sicht der Dinge!

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in