Kitesurfer: Pimp my Bar


Kitesurfer Gewinnspiel: Pimp my Bar

Die Kitesurfschule Boardway aus Loissin in der Nähe von Greifswald hat kürzlich eine Aktion für Kitesurfer angekündigt. Dabei handelt es sich dem Youtube Video nach zu urteilen um eine Art “Bar Überholung”. Boardway ruft die Kitesurfer dazu auf, sich für die Aktion “Pimp my Bar” bei Boardway zu bewerben.

Da die meisten Kitesurfer Ihre Ausrüstung aufgrund der Jahreszeit inzwischen gerade sowieso nicht nutzen, würde ich eine “Überholung” oder ein Tuning wie Boardway es anbietet ja geradezu anbieten. Damit wäre die Bar für die kommende Saison wieder einsatzbereit. Wie genau die Aktion “Pimp my Bar” funktioniert, das erklären euch Boardway Chef Peter und Mitarbeiter Leinen-Maik im Video.

Pimp my Bar: worum genau geht es bei der Aktion für Kitesurfer?

Boardway möchte mit der Aktion Kitesurfer unterstützen, die das Leben mit einer “schlechten” Bar bestraft hat. Dies könnte eine abgenutzte oder generell, alte, fertige Bar sein. Boardway steht den Kitesufern zur Seite und bietet eine kostenlose Komplettüberholung an. Im Rahmen der Pimp my Bar Aktion übernimmt Boardway sogar die Versandkosten.

Wie kann man als Kitesurfer an der Aktion teilnehmen?

Kitesurfer: Bar Überholung gewinnen
Boardway Chef Peter und Mitarbeiter Leinen-Maik im YouTube Video zur Aktion “Pimp my Bar”

Um an der Aktion teilnehmen zu können, müsst Ihr einfach ein Bild von eurer Bar oder dem was davon übrig ist machen und es per E-Mail an [email protected] senden. Alternativ kann man Boardway auch via Facebook kontaktieren. Außerdem kann man ebenso ein Foto der Bar bei Facebook hochladen, Boardway markieren und das Hashtag #pimpmybar verwenden.

Unter allen Teilnehmern wird ein Gewinner ausgewählt, dessen Bar anschließend von Boardway gepimpt (überholt) wird. Die Teilnahmefrist läuft noch bis zum 31.11.2017. Für alle nicht-Kitesurfer, bei einer “Bar” handelt es sich nicht um die eigene Kneipe, sondern um einen Teil der Kitesurf-Ausrüstung. Der Kite wird über eine Stange gesteuert, die als “Bar” bezeichnet wird.

Pimp my Bar nur für Kitesurfer?

Ob euch Personen mit einer eigenen Keller- oder Dachboden- Bar an der Aktion teilnehmen können, wurde von Boardway zwar nicht explizit ausgeschlossen, allerdings ist wohl davon auszugehen, dass man sich in diesem Fall besser an die Redaktion von Einsatz in 4 Wänden wenden sollte (puh, was war das für ein Satz?!).

 

Bildquellen

  • Boardway Chef Peter und Leinen-Maik: youtube.de
  • Pimp my Bar Video Screenshot: youtube.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in